Markgräfler Bürgerblatt

Zwei Tage ganz im Zeichen des Weines

Launige und unterhaltsame Kellerführung durch Ernst Nickel. Foto: Dieter Simon

Jubiläum der Winzergenossenschaft Wolfenweiler

Schallstadt-Wolfenweiler. Zwei Tage wurde das 75-jährige Jubiläum der Winzergenossenschaft Wolfenweiler begangen; Start war der „Fassanstich“: Geschäftsführer Ernst Nickel kredenzte einen 2013 Wolfenweiler Gutedel direkt aus dem Holzfass. Es folgten Fahrten durch die Reben im Oldtimer-Bus, bei denen man nicht nur den Batzenberg, mit 520 Hektar Rebfläche Deutschlands größte Einzellage, in Augenschein nehmen konnte, sondern auch an drei Stationen je einen Wein verkosten: den Gutedel „Weißer Wolf“, einen Muskateller sowie den roten „Alpha Wolf“, im Barrique gereifter Spitzenwein der Winzergenossenschaft.
Im Keller, im „Wolfskabinett“, gab es zwei Raritäten-Weinproben, zehn Weine der besten Jahrgänge von 1971 bis 1985, die sich großartig gehalten haben. Bei den Kellerführungen wurden Geschichte und Geschicke der WG mit hohem Unterhaltungswert zum Besten gegeben wurde.
Abends stieg die Jubiläumsparty mit der SWR1-Band und DJ Maik Schieber, die um 23.30 Uhr im großen Feuerwerk gipfelte. Der Sonntag begann mit einem ökumenischen Gottesdienst, gefolgt vom Platzkonzert der Stadtmusik Wehr. Höhepunkt war der große Festumzug um 14 Uhr mit über 50 Gruppen und 800 Teilnehmern, zu dem allein fast 6.000 Besucher gekommen waren.
1939 von einst 40 Mitgliedern mit 24 Hektar Rebfläche gegründet, ist die WG inzwischen auf stattliche 300 Hektar und 380 Mitglieder gewachsen. Die Reben werden zu 70 Prozent von Vollerwerbswinzern bewirtschaftet. Gutedel, die traditionelle Rebsorte des Markgräflerlands, hat 35 Prozent Anteil, gefolgt vom blauen Spätburgunder mit 28 Prozent, dann folgen Müller-Thurgau, Grau- und Weißburgunder sowie eine ganze Reihe weiterer Sorten, wie Sauvignon blanc, Muskateller oder Gewürztraminer. Die WG Wolfenweiler erwirtschaftet jährlich rund sieben Mio. Euro Umsatz. (DS)

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …