Markgräfler Bürgerblatt

Zentrum für Strahlentherapie Freiburg – Hilfe für krebskranke Kinder in Ecuador

Dr. Christian Weissenberger und Tania López vom Freiburger Zentrum für Strahlentherapie konnten mit Unterstützung von Patienten und engagierten Mitarbeitern des Hauses anlässlich des Besuches von Birgit Brackemann (Mitte) aus Quito / Ecuador eine Spende in Höhe von 2.000 Euro übergeben. Foto: privat

Freiburg. „Sol y Vida“ – „Solidarität und Leben“ ist eine gemeinnützige Stiftung, die 2004 europaweit mit dem Ziel gegründet wurde, krebskranken Kindern in Ecuador zu helfen. Derzeit betreut „Sol y Vida“ in der Kinderklinik Baca Ortiz in Quito etwa 70, in der Mehrzahl unter zehn Jahre alte, tumorkranke Kinder.
Mit den Spenden werden Untersuchungen, Medikamente, Chemo- und Strahlen-Therapien, Operationen und, wenn Familien aus entfernten Gegenden angereist sind, Unterkunft und Verpflegung in Quito finanziert. „Dieses Geld kommt bei denen an, die es wirklich brauchen“, bedankte sich Birgit Brackemann – ehrenamtliche Mitarbeiterin in Ecuador. So konnte ‚Sol y Vida‘ zum Beispiel helfen, eine onkologische Kinderstation zu sanieren, Mobiliar und Spielzeug zu beschaffen. Strahlen-Zentrumsleiter PD Dr. Christian Weissenberger: „Die Ärmsten der Armen leiden am meisten und das sind immer die Kinder. Wenn man dies aus erster Hand hört, wird klar, wie gut es uns letztlich geht und wie wichtig es ist, diesen Kindern zu helfen.“(rs)
Info: www.solyvida.org – Spendenkonto in Deutschland Maecenata International e.V., IBAN DE47.2003.0300.0133.8535.00 bei Bank Donner & Reuschel, Spendenquittungen werden ausgestellt. www.stz-fr.de Infos zum Zentrum für Strahlentherapie Freiburg.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …