Markgräfler Bürgerblatt

Zehn Jahre Markgräfler Tafel e. V.:

An drei Tagen der Woche kommt der mobile Tafelladen in die Umlandgemeinden von Müllheim/Neuenburg. Foto: privat

Mit dem Verkaufswagen in umliegende Orte

Müllheim. Seit dem 8. Mai 2006 fährt der VW-Verkaufswagen mit Anhänger Markgräfler Tafel e. V jede Woche am Nachmittag die Haltestellen in den umliegenden Orten an: Montag Buggingen, Mittwoch Sulzburg und Badenweiler, Freitag Schliengen und Auggen.
Dienstag und Donnerstag ist die Filiale in Neuenburg ab 15 Uhr geöffnet. Viele Mitbürger mit geringem Einkommen nehmen diese Angebote gerne an. Die meisten Tafelkunden sind ALG II Empfänger und Menschen mit geringer Rente, in letzter Zeit auch Flüchtlinge.
Eine Kundenkarte berechtigt zum Einkauf. Die Antragsformulare kann man in den Sozialämtern der umliegenden Gemeinden gegen Vorlage der Einkommensnachweise ausfüllen lassen. Auskünfte erteilt auch die Ladenleitung der Markgräfler Tafel von 10 bis 12 Uhr unter 07631-740 967.
Die EinsatzfahrerInnen der mobilen Tafel begrüßen gerne neue Kunden. Es gibt immer eine Auswahl an Obst und Gemüse, Backwaren, sowie gekühlte Ware, wie verpackte Wurst und Milchprodukte, zu äußerst niedrigen Preisen.
Wer ehrenamtlich für die Markgräfler Tafel tätig sein will, ist jederzeit willkommen. Besonders das Fahrerteam freut sich über Verstärkung, sei es als Fahrer oder Beifahrer. Neue MitarbeiterInnen werden selbstverständlich im Team eingearbeitet. Insgesamt sind für die Tafel drei Fahrzeuge unterwegs, zwei Sammelfahrzeuge und der Verkaufswagen.

Kontakt: Tafelladen Klosterunsstr. 17 a, Müllheim, 07631-740 967; Logistikleiter Manfred Klenk, 07631-170355; Einsatzleiter Harald Lang, 07635-9843

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …