Markgräfler Bürgerblatt

Wolfgang Baaske, Cartoon-Spezialist

Wolfgang Baaske ist Inhaber von Baaske Cartoons Müllheim

Drei Fragen an… Wolfgang Baaske, Cartoon-Spezialist, Kurator von Karikaturen-Ausstellungen und Freund von Peter Gaymann.

 Wolfgang Baaske, Inhaber von Baaske Cartoons Müllheim – Bildagentur für Cartoons und Karikaturen- und Organisator von Cartoon Ausstellungen, seit 14 Jahren auch für Peter Gaymann. Er organisierte und kuratierte die ausgesprochen sehenswerte Gaymann Ausstellung im Markgräfler Museum.

Was ist in der aktuellen Corona Ausstellung in Müllheim zu sehen?

Das Markgräfler Museum Müllheim zeigt im Rahmen seiner großen, ständig wachsenden Corona Ausstellung viele Erinnerungsstücke an die Pandemie, wie zum Beispiel einen Schutzanzug, Masken, Absperrbänder, Arbeiten von Schülern und Künstlern, Objekte und Fotos aus dem Corona Alltag, und dazu auch Originalzeichnungen und Skizzen von Peter Gaymann zu diesem Thema. Der Künstler hat seit Beginn der Pandemie und den damit verbundenen Beschränkungen eine Art zeichnerisches Tagebuch geführt, und festgehalten, wie es uns allen ergangen ist. In den Zeichnungen zeigt er humorvoll unseren Alltag in dieser schwierigen Zeit.

Wie kam es zu den Urlaubs Cartoons von Peter Gaymann im Museums Foyer?

Die Begriffe „Corona“ und „Urlaub“ sind zwischenzeitlich ziemlich eng mit einander verbunden. Die Menschen konnten und können noch immer nicht überall hinreisen. Nachdem sich die Ausstellung im Obergeschoß ja nur dem Thema Corona widmet, haben der Museumsleiter Jan Merk und ich beschlossen, im Foyer des Museums Urlaubs Cartoons und Reisezkizzen von Peter Gaymann zu zeigen. Auch dazu hat sich der Künstler sehr viel einfallen lassen. Damit wollen wir den Daheim gebliebenen ein wenig Reisegefühle vermitteln, denn viele Traumreisen können tatsächlich nur im Traum stattfinden.

Was macht Peter Gaymann derzeit?

Peter Gaymann, geboren 1950 in Freiburg, lebt und arbeitet am Starnberger See. Seine große Ausstellung zu seinem 70. Geburtstag Ende Juni im Buchheim Museum – Bernried am Starnberger See – musste wegen Corona um ein Jahr verschoben werden. Dafür zeigt er dort bis Oktober etwa 80 seiner Corona Cartoons . Außerdem erschien kürzlich das Buch „Typisch Corona!“ Ein Teil seiner Arbeit gehört noch immer zu diesem Themenbereich. Aber auch andere Themen, wie Weihnachtskarten und verschiedene Kalender sind bereits in Vorbereitung.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …