Breisach Aktuell

Winzergenossenschaft Bickensohl – Gute Wirtschaftslage

Als einer der kleineren Betriebe unter den Kaiserstühler Winzergenossenschaften zählt die WG Bickensohl dennoch zu den durchaus erfolgreichen.

Dies wurde deutlich, als Geschäftsführer Horst Kröhle bei der jüngsten Jahreshauptversammlung von einem Umsatz in Höhe von 3,1 Millionen Euro berichtete, mit dem insgesamt höhere Erlöse erzielt werden konnten. Davon profitierten auch die 108 Mitgliedswinzer, die 7 Prozent mehr Traubengeld bekamen. Auf rund 100 Hektar Rebfläche bewirtschaften sie Grauen Burgunder, Weißen Burgunder, Chardonnay, Muskateller, Gewürztraminer, Spätburgunder Rotwein und weitere Sorten, die von den Kellermeistern Sigmund Schür und Ernst Zimmermann zu edlen Tropfen ausgebaut werden und bei internationalen Prämierungen wie dem „AWC-Vienna“ immer wieder hohe Auszeichnungen erringen. Rückblickend auf den Vegetationsverlauf des vergangenen Jahres, das geprägt war von einer frühe Blüte, starken Niederschlägen, Hagel und Schäden durch die bislang unbekannte Kirschessigfliege, sei man dennoch sehr zufrieden mit der Ernte. Durchschnittlich 91 Liter je Ar mit einem Mostgewicht von 86 Grad Oechsle wurden geerntet. So konnten die Bestände aufgefüllt und Lieferengpässe behoben werden. Dass es in Bickensohl einen starken Zusammenhalt gibt, habe die Gemeinschaft mit ihrer hohen Einsatzbereitschaft bei Aktionen im Rebberg wie auch bei der Sekt- und Gartenparty an Pfingsten und nicht zuletzt bei der Eisweinlese Ende Dezember bewiesen. Froh sei man auch, dass für das WG-eigene Gasthaus Rebstock mit Steen und Jessica Djeric ein engagiertes Wirte-Ehepaar gefunden wurde. Schließlich wirke sich die Zahl der Hotelgäste unmittelbar auf den Weinverkauf aus, betonte Kröhle. Bickensohler sind aber nicht nur bei der WG erhältlich und werden beim Rebstock ausgeschenkt, sondern können auch beim Fachhandel sowie im Online-Shop gekauft werden. Um neue Kunden zu gewinnen, besucht Geschäftsführer Kröhle stetig Handelspartner in ganz Deutschland und präsentiert gemeinsam mit WG-Mitarbeitern die Erzeugnisse auf Fach- und Endverbrauchermessen. Handel und Endkunden hätten dabei die Preiserhöhungen generell akzeptiert. „Vermögens-, Ertrags- und Finanzlage der WG Bickensohl sind sehr gut“, bestätigte Nicole Brandt vom Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband. Sie nutzte die Gelegenheit auch, um langjährige Mitglieder zu ehren: Elsa Hauser und Horst Schmidt gehören der WG seit 40 Jahren an, Hubert Johner blickt auf 60 Jahre Mitgliedschaft. Ebenfalls eine Urkunde erhielt Martin Birkenmeier für 40-jährige Betriebszugehörigkeit. Die silberne Verbands-Ehrennadel überreichte die Verbandsprüferin an Martin Müller, der seit 1995 aktiv im WG-Vorstand mitarbeitet und sich in vielerlei Hinsicht um das Genossenschaftswesen verdient gemacht hat.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …