Breisach Aktuell

Winterausstellung mit Kunst und Seide

Ute Bitsch und Heidelore Goldammer (rechts) freuen sich über die positive Resonanz.

„Glücksgriffe“ in der Galerie Goldammer

Vergangenen Samstag luden Heidelore Goldammer und Ute Bitsch zur Winterausstellung in die Galerie Goldammer.

„Glücksgriffe“ – so das Thema. Klingt auf den ersten Blick einfach, doch beim näheren Betrachten kommt man selbst ins Grübeln und fragt sich ‚Was bedeutet für mich persönlich Glück?‘ „Können wir nach dem Glück greifen?“, fragt Heidelore Goldammer auf ihrer Einladung. Oft genügt schon ein kleiner Moment um glücklich zu sein. Fast ein halbes Jahr beschäftigten sich die beiden Künstlerinnen mit der Definition Glück. Dabei wollten sie die tiefschürenden Sequenzen hervorlocken und das Banale beiseite lassen. „Mich überkommt das Glück während des Malens. Wenn ich das fertige Werk sehe und damit vollständig zufrieden bin“, erklärt die Künstlerin. Karten, Kalender, Zitate – sie alle zeigen die verschiedenen Facetten des Glücks auf. Ute Bitsch umhüllt das Glücksgefühl, wenn sie mit ihren Materialien arbeitet. Wärmende Wolle und zarte Seide lässt sie zu einer Einheit verschmelzen. Schals, Pulswärmer und vieles mehr – ihre Kreationen sind Unikate und sollen auch dem Träger diese Glückserlebnisse weitergeben. „Wolle und Seide zu vereinen, das ist nicht einfach. Doch gepaart sind diese Stoffe ein Traum und laden zum regelrechten Reinkuscheln ein“, schwärmt sie von ihren Stücken. Dr. Falk Herdter hieß die Gäste mit einer kleinen Begrüßung recht herzlich willkommen. Er zählte eine Reihe von Symbolen auf, die als Glücksbringer ihre ganz eigene Geschichte haben. Vom Kleeblatt über den Glückspfennig bis hin zum Marienkäfer, dem Hufeisen oder Schornsteinfeger. Auch Bürgermeister Oliver Rein kam der Einladung gerne nach. Bei einem Gläschen Wein konnten sich die Gäste über das Glück und seine Facetten unterhalten. Pünktlich zur Winterausstellung hat Heidelore Goldammer einen Kalender für das kommende Jahr gezaubert. 10 Euro gehen davon als Spende an den Kirchenbauverein Martin Bucer. Das Geld wird für die dringend notwendige Renovierung der Kirche verwendet. Die Ausstellung kann bis zum 20. Dezember besucht werden. Galerie Goldammer (auf dem Münsterberg), Radbrunnenallee 18, Breisach. Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag von 15 bis 18 Uhr. Auch online unter: www.galerie-goldammer.de und www.filzwerkraum-breisach.de

 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …