Markgräfler Bürgerblatt

Werbeträger für Stadt und Region

Das neue Stadion des SCF

Das neue Stadion des SCF

Freiburg. Die Heimstätte des Sportclub Freiburg, noch im östlichen Stadtteil Waldsee, hat wieder einen Namen, aus dem „Mage Solar Stadion“ wurde nun das „Schwarzwald-Stadion“.
Das Gelände an der Schwarzwaldstraße gehört der Stadt Freiburg und ist an den SC vermietet; die auf dem Grundstück befindlichen Einrichtungen, Bauten etc., sind Eigentum des Clubs, wurden im Laufe der Jahre mit durch den Spielbetrieb selbsterwirtschafteten Geldern erstellt.
Laut Mietvertrag hat der Gemeinderat der Stadt ein Mitspracherecht bei der Vermarktung des Stadion-Namens, am 07. Oktober gab er zur Umbenennung seine Zustimmung. Damit macht der Sportclub Freiburg nicht nur durch seine Erstklassigkeit im Profifußball und mit der vorbildlichen Ausbildung von Nachwuchsspielern in seiner Fußballschule bundesweit für die Schwarzwald-Metropole Werbung, sondern macht nun bei jedem Heimspiel international auf eine ganze Region, auf den Schwarzwald, aufmerksam. Die nicht bestätigte Sponsoren-Summe von 500.000 Euro per anno ist also gut angelegt.
In der Gemeinderatssitzung ging es nicht nur um den neuen Namen, sondern auch um den Stadion-Neubau. Nach intensivster Prüfung verschiedener möglicher Standorte kristallisierte sich der „Wolfswinkel“ am Fuße der renaturierten, ehemaligen Müll- und Schuttdeponie „Wolfsbuck“ am Rande des westlichen Freiburger Flugfelds als ideal heraus. Der motorisierte Flugbetrieb kann während und nach dem Bau eines neuen Stadions aufrecht erhalten bleiben, Segelflieger und Fallschirmspringer müssen voraussichtlich auf den wenige Kilometer entfernten, ehemaligen Nato-Flugplatz in Bremgarten ausweichen. Die prognostizierten reinen Baukosten von 70 Mio. Euro möchte der Sportclub selbst aufzubringen, Bauherrin und Eigentümerin wird, ähnlich wie bei der Umsetzung der heutigen „Neuen Messe“ auf dem östlichen Teil des Ladeplatzes, eine Objektträger-Gesellschaft. In sie bringt die Stadt das notwendige Grundstück, der SC die stille Einlage von bis zu 20 Mio. Euro zuzüglich den zu erwartenden, allgemein üblichen Landes-Fördergeldern von kalkulierten 11 Mio. Euro ein.
Die Beschluss-Vorlage hierzu wurde dem Freiburger Gemeinderat in seiner Sitzung am 07. Oktober ausgehändigt, im November wird er darüber abstimmen. Im Februar 2015 werden Freiburgs Bürger zur Umsetzung des von verschiedenen Institutionen geforderten Bürgerentscheids an die Wahlurnen gerufen.
In dieser Woche waren neun von zwölf eingeladenen SC-Spielern mit ihren Nationalmannschaften kreuz und quer durch Europa unterwegs. Es ist zu hoffen, dass alle wieder zum nächsten Heimspiel des SC am Samstag, 18. Oktober, gegen die Werksmannschaft VfL Wolfsburg, Anpfiff 15.30 Uhr, zur Verfügung stehen. Wird Streichs Elf, die bisher sehr gut, aber etwas glücklos spielte, den Durchbruch schaffen und die 3 Punkte im „Schwarzwald-Stadion“ an der Dreisam behalten? Ein Satz nach oben ist durchaus möglich, denn der VfB Stuttgart (Platz 16) muss gegen Bayer Leverkusen auf Platz 4 antreten, der HSV (17) trifft auf Hoffenheim (2) und Werder Bremen (18) auf die Bayern in München (1). (rs).

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …