Markgräfler Bürgerblatt

03.02. – 05.02.2017 – Weltcup auf dem Feldberg

Beim Snowboard-Cross wie auch beim Ski-Cross starten jeweils vier Läufer, den sogenannten Vierer Heats, gleichzeitig – hautnah kämpft jeder gegen jeden um Punkte und Sieg. Foto: privat

Ski- und Snowboard-Cross-Elite zu Gast

Feldberg. Die erfolgreiche Premiere zum FIS Snowboard Cross im Hochschwarzwald auf dem 1.448 Meter hohen Seebuck/Feldberg fand im Januar 2016 statt, vom 10. bis 12. Februar wird es 2017  eine Neuauflage mit zwei Weltcup-Rennen geben.

 
In sogenannten „Vierer Heats“ kämpft jeder gegen jeden auf einem diesmal verlängerten Kurs mit Sprüngen, Steilkurven und weiteren Hindernissen. Für das deutsche Team am Start sind Konstantin Schad vom Skiclub (SC) Miesbach und Paul Berg vom SC Konstanz,  Hoffnungsträger für eine Top-Platzierung.
Bereits vom 3. bis 5. Februar werden ebenfalls am Seebuck die Qualifikationsläufe sowie zwei FIS-Weltcup-Wettbewerbe zum „AUDI FIS Ski Cross Weltcup“ ausgetragen. Daniela Maier vom SC Urach ist mit am Start, sie zählt zur Weltelite. Auch hier starten jeweils vier AthletInnen gleichzeitig.

 
Zu den beiden hochklassigen Wettbewerben am 3. bis 5. Februar – Ski-Cross – wie auch zum Snowboard-Cross vom 10. bis 12. Februar, wird die Weltelite erwartet. (rs)

 
Info: www.hochschwarzwald.de/weltcup-feldberg

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen