Markgräfler Bürgerblatt

Wein- und Regiokrimi

Prost! Ein „Tödlicher Jahrgang“

COVER-Krimi

Müllheim. In aller Ruhe zu Schmökern, dabei ein Weihnachtsplätzle zu naschen – nur wenig macht mehr Spaß an den bevorstehenden Festtagen. Und wenn das gewählte Buch ein Krimi ist, der in der Regio spielt, dann ist das fast nicht mehr zu toppen: Der Offenburger Autor und Journalist Harald Rudolf hat mit „Tödlicher Jahrgang“ eben einen echten Wein- und Regiokrimi vorgelegt.
Florian Buchmann, ehemaliger SC-Freiburg-Spieler, hat sich als Feinkost- und Weinhändler eine Existenz am Kaiserstuhl aufgebaut. Der Weingutbesitzer Ludwig Härringer aus dem Baden-Badener Rebland engagiert ihn für eine Laudatio mit Weinprobe zu seinem anstehenden 75. Geburtstag. Als Buchmann, der für seine Fußballkarriere sein Germanistikstudium aufgab, Härringer zu einem Gespräch aufsucht, findet er ihn erschlagen im Verkaufsraum seines Weinguts.
Härringers Tochter bittet Buchmann mit einigem Abstand, eine Biografie über ihren Vater zu schreiben. Nach anfänglichem Zögern übernimmt der ebenso sprach- wie dribbelstarke Weinexperte den Auftrag und stößt im Leben des ermordeten Winzers auf einen tödlichen Jahrgang, eine Flasche Wein mit einem Geheimnis und einen über fünfzig Jahre zurückliegenden unaufgeklärten Mord …
Der Krimi liest sich flüssig, bringt viel Fachwissen über Wein und Kriminaltechnik mit und animiert, statt eines Weihnachtskaffees doch lieber zu einem Viertele Wein zu greifen…
Harald Rudolf, „Tödlicher Jahrgang“, Silberburg-Verlag, Tübingen 2014, ISBN 978-3-8425-1351-7, 286 Seiten, 9,90 Euro.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …