Breisach Aktuell

Wasserretter werden

Die neuen Wasserretter (v.l.): Jürgen Hinderer (Ortsgruppe Köndringen) Richard Hermann (Nimburg), Benjamin Lieuwerink (Ellerau), Felix Schmieder (Nimburg), Sabine Schropp (Müllheim-Neuenburg) und Lars Hildebrandt (Braunschweig). Foto: DLRG Breisgau

Ausbildung zum Pilot Wasserretter – Wie die Feuerwehren können auch die Wasserretter der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) derzeit nur getrennt und in kleinen Gruppen für ihre Einsätze üben. Schließlich sollen im Falle einer Corona-Infektion nicht alle Einsatzkräfte auf einmal in Quarantäne müssen. Trotzdem muss die Ausbildung neuer Einsatzkräfte irgendwie weitergehen.

Der DLRG-Bezirk Breisgau hat daher einen Pilot-Lehrgang veranstaltet und sechs neue Wasserretter ausgebildet. Der größte Teil des Unterrichtsstoffs wurde dabei per „Home Schooling“ vermittelt. An fünf Abenden fand dazu die Ausbildung mittels Videokonferenz statt.

Letztlich geht es aber auch nicht ohne Praxis und Einsatzübungen unter realen Bedingungen. Daher fand zusätzlich ein Präsenzwochenende statt, allerdings Corona bedingt nur im kleinen Kreis. Der Pilot-Lehrgang war deshalb nur für eine kleine Gruppe von sechs Teilnehmern ausgeschrieben worden. Diese hatten die vorbereitenden Bausteine, wie beispielsweise die Sanitätsausbildung, bereits vor der Corona-Pandemie abgeschlossen.

Bei der Praxis stand unter anderem Strömungsschwimmen im Rhein auf dem Programm, auf dem Opfinger Baggersee bei Freiburg ging es um Seemannschaft und den Einsatz auf Motorrettungsbooten. Am Baggersee konnten sich die frisch gebackenen Wasserretter dann auch gleich bei einem Realeinsatz beweisen. (sp)

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …