Markgräfler Bürgerblatt

Wanderreise nach Freudenstadt 26.6.-1.7.2019

Am 26.6 reiste eine Gruppe von 35 Personen des Schwarzwaldvereins Bad Bellingen mit dem Busunternehmen Otto´s Busreisen für 5 Tage nach Freudenstadt in das Hotel Schwarzwald Freudenstadt. Petra und Manfred Maier hatten ein schönes Wanderprogramm ausgearbeitet und auch für Schokolade während der gesamten Reise gesorgt.

Am ersten Tag ging es mit dem Linienbus zum Besucherzentrum Kniebis und auf den Kniebiser Heimatpfad. Über das Räuberwegle wanderte die Gruppe zum Ellbachseeblick wo der erste Schokoladenhalt eingeplant war und danach ging es rund um das Dorf Kniebis. Auf einer aussichtsreichen Wiese wurde gevespert. Über schattige Waldwege, einen beschilderten Pflanzenweg und durch einen schönen Hotelgarten ging man zurück zum Besucherzentrum Kniebis. Bei herrlichstem Sommerwetter genoss die Wandergruppe die erste Wanderung. Besonders toll war, dass man sich nach jeder Wanderung im hoteleigenen Hallenbad und Außenpool erfrischen konnte.

Die nächste Wandertour erfolgte nach einer Busfahrt nach Musbach auf Schickhardts Flößerpfad. Rund um Musbach ging es durch Wald und Wiesen. Am Barfusspfad gab es zur Stärkung Schokoriegel bevor es weiterging auf den Spuren des Hofbaumeisters Heinrich Schickhardts (1558-1635) Er ist der Planer von Freudenstadt. Ihm wurde dieser Weg gewidmet. Nach herrlichen Ausblicken ging es zum Ausgangspunkt Untermusbach zurück und mit dem Bus wieder nach Freudenstadt. Ein lustiger Tanzabend mit Live-Musik des Schwabenduos im Hotel Schwarzwald Freudenstadt rundete den tollen Tag ab. Trotz der anstrengenden Wanderung tanzten unsere Wanderer ausgiebig unter freiem Himmel.

Am Samstag ging es dann auf den Premiumwanderweg „Tannenriesen in Freudenstadt“. Über die Bässler Brücke gelangte die Wandergruppe in den Teuchelwald. Vorbei am Waldcafe und der Agnesruhe ging es zur Waldliegewiese und dann zur Großvatertanne. Hier wurde ein Vesper eingenommen. Über einen Wurzelpfad wurde die Berghütte Lauterbad erreicht, die einen herrlichen Blick bis zur schwäbischen Alb bot. Direkt neben der Hütte erfreuten sich die Wanderer an wunderschönen wilden Orchideen. Über den Friedrichsturm und den höchstgelegenen Rosenweg kam die Gruppe wieder auf den Marktplatz von  Freudenstadt zurück. Dort fand gerade das Afrika-Fest statt. Jeder konnte sich hier noch an afrikanischer Musik und Lebensart erfreuen.

Am letzten Wandertag ging es direkt vom Hotel durch den Wald nach Klosterreichenbach. Auf der neuen Zimmerplatzhütte wurde Rast gemacht und man konnte den schönen Blick nach Baiersbronn genießen. Weiter ging es über einen steilen Wurzelpfad bergab nach Klosterreichenbach und mit dem Zug zurück nach Freudenstadt. Der Abend klang im Turmbräu in Freudenstadt aus. Nach fünf schönen Sommertagen nahm die Wandergruppe am Montag Abschied von Freudenstadt und fuhr mit dem Bus wieder nach Bad Bellingen.

 

 

 

 

 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …