Markgräfler Bürgerblatt

Waldorf-Waldkindergarten Müllheim

Spielen in frischer Luft, bei Sonne und Weite: Waldfröschle in Aktion. Foto: privat

Spielen in freier Natur

Müllheim. Seit dem 15. September  treffen sich die bisher acht Kinder der Waldfröschle-Gruppe im Alter von 3 bis 6 Jahren, zwischen 7:30 Uhr und 8:30 Uhr, im Garten des Waldorfkindergarten Müllheims, um von dort, gemeinsam mit ihren zwei Erzieherinnen, Franziska Jilg und Coralie Engler-Lehner, in den Wald aufzubrechen.
Gut ausgestattet mit Matschhose, Rucksack und Wanderschuhen formiert sich die kleine Schar zu einer „Lokomotive mit mehreren Wagons“, und Hand in Hand geht es aus Müllheim hinaus, bis zum Joschberg hoch. Kleine Pausen gibt es zwischendurch an den „Haltestellen“. Endstation ist momentan ein Platz am Waldrand, unter riesigen Eichen, mit Aussicht auf die Stadt. Nach dem Morgenkreis und dem gemeinsamen Frühstück gibt es Zeit für das freie Spiel. Es gibt immer viel zu tun und zu entdecken: Hütten bauen und schmücken, Nüsse knacken, Hölzer sägen und raspeln, schnitzen, aus Lehm schöne Dinge formen – und das alles in der wunderbaren Naturumgebung.
Ganz besonders freuen sich die Kinder über die bisherigen Tierbegegnungen. Buntspecht, Eichelhäher, Laubfrösche, Molche und sogar eine kleine Ringelnatter hießen die Kinder im Wald schon willkommen.
Nach ausgiebigem Spiel wird der Aufenthalt im Wald mit einem kleinen Puppenspiel oder einer Geschichte beendet. Dann heißt es zusammenpacken und wieder den Berg runter. Zwischen 12:30 und 13 Uhr ist Abholzeit. Der Spätdienst geht bis 13:30 Uhr. Die Waldfröschle haben noch einige freie Plätze für Kinder aus Müllheim. Da es gerade viele Dreijährige gibt, freuen sie sich besonders über ein paar ältere „Fröschle“.
Als Schutzraum vor Starkregen, Kälte und Sturm dient zur Zeit ein schönes Stübchen im Gebäude des Waldorfkindergartens. In diesem Kindergartenjahr soll jedoch noch ein geeignetes Grundstück für die Waldgruppe gefunden werden. Das Grundstück sollte auf Müllheimer Gemarkung liegen und idealerweise im oder am Wald sein. Auch Gartengrundstücke in Waldnähe wären möglich. Über Vorschläge, Ideen und Angebote sind die Waldfröschle-Eltern und Erzieherinnen sehr dankbar.

Info: 01577 – 59 77 444 (Waldhandy); 07631-12876 (Kindergarten) oder info@waldorfkindergarten-markgraeflerland.de bzw. www.waldorfkindergarten-markgraeflerland.de

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …