Markgräfler Bürgerblatt

Vorbildlicher Einsatz der Rettungskräfte

Nicht ungefährlich war der Einsatz der Rettungskräfte beim Brand in der Krafftgasse – es gelang den einsetzten Kräften jedoch, Dank ihres vorbildlichen Einsatzes Schlimmeres zu verhüten. Fotos: Polizei

Feuerwehreinsatz bei Dachstuhlbrand in der Krafftgasse:

Müllheim. In der Kraftgasse in Müllheim musste vorvergangene Woche ein Großaufgebot der Feuerwehren einen Dachstuhlbrand bekämpfen. In der gesamten Innenstadt kam es nördlich der Kraftgasse zu starken Behinderungen durch Rauch. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 150.000 bis 200.000 Euro geschätzt. Das Haus dürfte wohl in absehbarer Zeit nicht mehr bewohnbar sein.

In dem betroffenen Haus sollen nur zwei Personen wohnhaft sein, die sich jedoch zum Zeitpunkt des Brandes dort nicht aufgehalten hatten. Der Brand fand seinen Ursprung in einer der Dachgeschosswohnungen; es wurde niemand verletzt.

Zahlreiche Rettungskräfte der Feuerwehr, des DRK, des THW und der Polizei sowie Vertreter der Stadt Müllheim sorgten vor Ort für einen Reibungslosen Ablauf. Die Stadt Müllheim stellt für die betroffenen Bewohner des zerstörten Hauses eine Notunterkunft zur Verfügung.

Bürgermeisterin Astrid Siemes-Knoblich sprach den an den Löscharbeiten beteiligten Einsatzkräften ihren Dank und ein großes Lob aus. „Sie haben alle miteinander Großartiges geleistet. Ich darf Ihnen sagen, dass ich immer noch unter dem Eindruck dessen stehe, was ich bei dem mehrstündigen Einsatz vor Ort sehen und erfahren konnte. Besonders Sie, die Feuerwehrleute, haben mit hohem Engagement dafür gekämpft, dass das Feuer auf den Brandherd begrenzt blieb und nicht auf weitere Teile unserer historischen Bebauung übergriff. Dieser mehr als einstündige Kampf hat mir deutlich gezeigt, mit welchem Risiko für Ihre eigene Gesundheit Sie an diese Aufgaben rangehen. Die enorme Anstrengung, besonders auch der Frauen und Männer, die mit Atemschutzgeräten das Feuer angreifen mussten, stand Ihnen allen ins Gesicht geschrieben.

Die Situation war über lange Zeit sehr kritisch. Einmal mehr hat mich daher zutiefst beeindruckt, mit wieviel Ruhe und Umsicht Sie alle zusammengearbeitet haben und mit welcher Sicherheit alle Ihre Rolle gekannt und ausgefüllt haben. Mein Dank gilt auch den Einsatzkräften vom Roten Kreuz, den Polizistinnen und Polizisten sagen und nicht zuletzt den Männern des Technischen Hilfswerks. Den Müllheimerinnen und Müllheimern rufe ich noch einmal ins Gedächtnis: Die allermeisten Frauen und Männer, die an diesem Tag im Einsatz waren, taten dies ehrenamtlich!“

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …