Breisach Aktuell

Vorbereitungen auf die neue Saison: Alles bereit – jetzt kann’s losgehen!

Janina Minge und Lena Petermann, SC-Frauen, Mathias Nikolay, Vorstand badenova, Managerin SC Frauen Birgit Bauer, Oliver Leki - Vorstand SC Freiburg und Giulia Gwinn, SC-Frauen (v.l.). Foto: SCF/Seeger

Freiburg. Badenova, der Freiburger Energie- und Umweltdienstleister, ist neuer Haupt- und Trikotsponsor der in die Regionalliga aufgestiegenen 2. Frauen-Mannschaft sowie bei den Mädchenteams des SC Freiburg.
„Die SC-Frauen haben mit dem vierten Platz in der Bundesliga, dem Erreichen des DFB-Pokal-Halbfinales und mit den U17-Juniorinnen im Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft eine überaus starke Saison hinter sich. Wir freuen uns mit der badenova einen starken Partner gefunden zu haben, der die erfolgreiche Entwicklung begleiten wird“, so Oliver Leki, Vorstand des SC Freiburg.
Mathias Nikolay, Vorstand der badenova: „Frauenfußball beim SC Freiburg ist nicht zuletzt aufgrund der TV-Liveübertragungen auf Eurosport oder den Dritten Programmen eine attraktive Plattform. Zudem leistet die Frauen- und Mädchenabteilung des SC in der Nachwuchsförderung hervorragende Arbeit. Diesen Weg unterstützen wir gerne.“  Im Kader des deutschen Olympiateams für Rio stehen übrigens vier Spielerinnen, die in Freiburg ausgebildet wurden.

 Julian Schuster im neuen SC-Heimspieltrikot der Spielzeit 2016/2017. Foto: rs


Julian Schuster im neuen SC-Heimspieltrikot der Spielzeit 2016/2017. Foto: rs

Es scheint ihm in Baden zu gefallen: Julian Schuster, defensiver Mittelfeldspieler, kam am 1. Juli 2008 vom VfB Stuttgart zum Sport-Club Freiburg und ist nun dienstältester Profi der aktuellen SC-Mannschaft. Schuster war in den vergangenen fünf Jahren Kapitän der jeweiligen Profi-Mannschaft. In 218 Pflichtspielen trug er das SC-Trikot, das heißt, dass er, unberücksichtigt die Ausfallzeiten durch Verletzungen, durchschnittlich an 28 von 34 Spielen pro Saison beteiligt war. Nun verlängerte der SC Freiburg seinen Vertrag mit Julian Schuster bis 30. Juni 2017 um ein weiteres Jahr. Schuster: „Ich freue mich über die Perspektiven, denn der Sport-Club ist zu meiner Heimat geworden.“
„Nach einer längeren Verletzungspause in der vergangenen Saison möchte Julian nochmals richtig angreifen und dazu beitragen, dass wir eine erfolgreiche Bundesligarunde spielen. Danach freuen wir uns, dass Julian Schuster seine große Erfahrung als Spieler und seine menschlichen Qualitäten in den Verein einbringen wird“, so Jochen Saier, SC-Sportvorstand. Nach Beendigung seiner aktiven Berufslaufbahn wird Julian Schuster (31) in den sportlichen Bereich des Vereins eingebunden werden. (rs.).

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …