Markgräfler Bürgerblatt

Volleyball TBK Bad Krozingen

Machten es spannend, aber nun fährt die Volleyball-C-Jugend des TBK Bad Krozingen zur deutschen Meisterschaft nach Mörs. Foto: privat

Warum einfach, wenn’s auch schwierig geht?

Bad Krozingen. Die Volleyball-C-Jugend des TBK Bad Krozingen hat sich verdient für die Deutschen Meisterschaft U16 am 23./23. 05. in Mörs qualifiziert. Allerdings war das Qualifikationsturnier geeignet, dass das Nervenkostüm des Trainerteams und aller Eltern vom Team von Gaby Cesar und Michail Lukaschek bis aufs äußerste strapaziert wurde.
Nach dem Einlaufen der Teams aus Bühl, Eppingen, Ochsenhausen , Stuttgart, Villingen und der TB-Mädels und einer Begrüßung durch Bürgermeister Volker Kieber ging es los…Die Auslosung hatte ergeben, dass es im ersten Spiel zum vorweggenommenen Endspiel zwischen dem MTY Stuttgart und dem TBK kam. Nach einem fulminanten ersten Satz glaubte das Team sich etwas zurücklehnen zu können, so dass Stuttgart im zweiten Satz der Ausgleich gelang. Im Entscheidungssatz war der TBK wieder hellwach – allerdings nur bis zur 11:4 Führung. Dieser Satz wurde nach einem harten Kampf noch mit 19:17 verloren und der Turniersieg schien in weite Ferne zu rücken.
Deswegen war es nötig, die beiden Spiele der Finalrunde gegen TV Villingen und TV Ochsenhausen zu gewinnen. In beiden Spielen das gleiche Bild – spielerisch überlegen gewannen die Bagels, wie sie von dem Trainerteam genannt werden, den ersten Satz um den zweiten als Gastgeschenk an die Gegner abzugeben. Vor allem im Spiel gegen den TV Villingen stand man praktisch mit dem Rücken zur Wand und musste zwei Matchbälle abwehren, um am Ende doch noch als Sieger vom Platz zu gehen.
Am Ende aber lagen sich alle überglücklich in den Armen, jetzt heißt es drei Wochen lang: trainieren, trainieren, trainieren um bei der Deutschen Meisterschaft top fit zu sein.(Lotz)

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …