Markgräfler Bürgerblatt

Volksbank Staufen

150 Jahre aktiv für die Wirtschaft der Region

Staufen. Damals, 1865, hieß das Finanzinstitut noch „Vorschussverein“, aus dem dann die Volksbank Staufen hervorging. 150 Jahre aktiv für die regionale Wirtschaft: ein solches Jubiläum gilt es zu feiern und diese Feier fand jüngst in der Belchenhalle statt.
Das Geburtstagsständchen kam von der Badischen Kammerphilharmonie, der Rückblick auf 150 Jahre Geschäftspolitik von Helmut Zimmermann. Volksbank ist mehr als Zahlen, fügte Vorstand Erhard Stoll hinzu, auch wenn er einräumte, dass die, gerade für ein Finanzinstitut, nicht unwichtig seien. Anpassungsfähigkeit an die Zeitläufe, sich konsequent nur jenen Geschäften zuzuwenden, die man auch als ureigenste verstünde, dazu eine tolle Mannschaft – das mache den Erfolg aus. Und, so Bürgermeister Michael Benit, damit sei die Volksbank zu einem nicht mehr wegzudenkenden Wirtschaftsfaktor geworden.
Volksbank Staufen, das ist Sponsor, Arbeitgeber, Stifter, Ausbilder, Kultur-Mäzen. Und letzterer erfreute die zahlreichen Gäste mit einem Konzert der Kammerphilharmonie, die Beethovens Sinfonie Nr. 4 präsentierte. Zigeunerweisen, Opernarien und ein feuriger Can-Can vervollständigten das Programm, das das Publikum zu Beifallsstürmen hinriss und so zum gemütlichen Teil überleitete.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …