Markgräfler Bürgerblatt

Volksbank Breisgau Süd – Jahresabschluss 2014

Vorstandssprecher Jörg Dehler, Aufsichtsratsvorsitzender Artur Kraus, der Geehrte Gordian Süßle (25 Jahre) und Vorstand Matthias Engist (von links) Fotos: privat

Trotz schwieriger Bedingungen erfolgreich

Der Aufsichtsratsvorsitzende Artur Kraus bei seiner Rede

Der Aufsichtsratsvorsitzende Artur Kraus bei seiner Rede

Breisach/Heistersheim. Bei der Vertreterversammlung in Ihringens Kaiserstuhlhalle schlugen die seit 2015 zuständigen Vorstände der Volksbank Breisgau Süd, Jörg Dehler und Matthias Engist, sowie der Aufsichtsratsvorsitzende Artur Kraus eine erfreuliche Dividende vor: Der Jahresüberschuss von 2.849.155,91 Euro lässt eine Ausschüttung von 599.604,14 Euro zu. Das ist eine Dividende von 6,5 Prozent. Dabei verbleibt eine Ergebnisrücklage von 1.550.000 Euro samt 8.008,28 Euro Vortrag auf neue Rechnung.
Vorstandssprecher Jörg Dehler berichtete vom erfolgreichen Geschäftsjahr 2014 trotz Finanzmarkt- und Staatsschuldenkrise. Die Europäische Zentralbank verstärkte in ihrer Geldpolitik den Druck auf den Zinsüberschuss und damit die wichtigste Ertragsquelle der Volksbank. Niedrige Zinsen führten zu Preissteigerungen bei Immobilien, ein Vermögensaufbau ist durch den Zinseffekt kaum möglich. Bei Berücksichtigung der Inflation erzielten klasische Geldanlagen nur noch eine negative Realverzinsung.
Kundennähe, Beratungskompetenz und Filialnetzumgestaltungen sowie der Neubau des Verwaltungsgebäudes zur Zentralisierung der Verwaltung sind strategische Ausrichtungen der Bank.
Matthias Engist erläuterte, dass 22.748 Mitglieder die Grundlage der Volksbank Breisgau Süd bildeten, der Kundenkreis sich auf 48.500 beliefe. Die Erhöhung der Bilanzsumme um 3,5 Prozent auf 982 Mio. Euro, die Gesamtkundeneinlagen und wachsendes Kreditgeschäft belegten das erfolgreiche Jahr 2014. Mit den Verbundpartnern Bausparkasse Schwäbisch Hall, R+V Versicherung und Union-Investment konnte um 5 Prozent zugelegt werden.
“Die Kundeneinlagen betragen 703 Mio. Euro“ so Engist. Dazu kommen noch 329 Mio. Euro Einlagen bei den Verbundpartnern, damit verwaltet die Volksbank Breisgau Süd insgesamt 1 Mrd. Euro Gesamtvolumen. Die Geschäftsguthaben der Mitglieder betragen 9,4 Mio. Euro, die Ergebnisrückage nach Abstimmung der Vertreterversammlung 54,3 Mio. Euro, das bilanzielle Eigenkapital beläuft sich auf 97,6 Mio. Euro.
Aufsichtsratschef Artur Kraus dankte allen Beschäftigten der Volksbank für die geleistete Arbeit. Auch Rainer Haag vom Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband attestierte eine gute Entwicklung 2014.
Andrea Schäuble, Erwin Heitzmann, Hans Höfler, Artur Kraus und Volker Paschke wurden einstimmig wieder in den Aufsichtsrat gewählt, Gordian Süßle wurde für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt.

 

Die Abstimmung bei der Vertreterversammlung erfolgte nach Beschluss per Handzeichen

Die Abstimmung bei der Vertreterversammlung erfolgte nach Beschluss per Handzeichen

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …