Markgräfler Bürgerblatt

Verleihung des Sportabzeichens

Stolz und glücklich. Die frischgebackenen Inhaber des deutschen Sportabzeichens. Foto. privat

Verein Turnen- und Kampfkunst Ehrenkirchen e.V.:

Ehrenkirchen. Am Sport-Spiel-Spaßcamp des Vereins Turnen- und Kampfkunst Ehrenkirchen e.V., das jährlich während der Herbst-Schulferien in der St. Gallushalle in Norsingen stattfindet, hatten in diesem Jahr 58 Kinder aus Ehrenkirchen und Umgebung und sechs Kinder aus Mulhouse/Elsass teilgenommen. Für die Sicherheit und Beschäftigung der Campteilnehmer im Alter von 6 bis 14 Jahren, sorgten rund um die Uhr die acht Sportassistenten und die Karatelehrerinnen des Vereins.

Neben einer Nachtwanderung mit Schatzsuche, gemeinsamem Kochen, Grillen, Sport- und Kartenspielen, Basteln, Vorlesen, war die dreitägige Vorbereitung auf die Sportabzeichenprüfung der eigentliche Höhepunkt.

Den Kindern und Jugendlichen wurde vermittelt, dass das Deutsche Sportabzeichen 1958 durch Bundespräsident Theodor Heuss staatlich anerkannt wurde und seitdem ein geschütztes Ehrenzeichen ist. Damit war die Motivation zu Höchstleistungen geweckt und alle gaben ihr Bestes.

Der Sportabzeichenprüfer Arno Harter konnten 27 Sportlern die geforderten sportlichen Leistungen für 3 Bronze-, 17 Silber- und 7 Goldabzeichen bestätigen. Die Ehrung der Sportler durch Aushändigung der Urkunden und Abzeichen wurde in der bis auf den letzten Platz besetzten St. Gallushalle in Norsingen vorgenommen. Hierzu konnte die Vereinsvorsitzende Stéphanie Pouget und der 2. Vorsitzende des Kooperationspartners Radsportverein Bollschweil, Gemeinderat Johannes Wiesler gewinnen. Da das Sport-Spiel-Spasscamp seit Jahren ein großer Erfolg ist, wird der Verein auch im kommenden Jahr die Gemeinde Ehrenkirchen bitten, hierfür die St. Gallushalle nutzen zu dürfen.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …