Stadtanzeiger Breisach

Verdienter Sieg für spielstarke Landesliga-Reserve aus Wyhl

SC Wyhl II – SV Breisach        2:1 (1:0)

Aufstellung SV Breisach:
Adalbert Respondek, Friedel Bühler, Cihan Ceken, Florian Werneth, Arsene Ngono Ebaa, Marco Glootz, Aron Steinke, Frederic Siebenhaar (46. Lukas Reichenbach), Julien Dubut (80. Silas Horzig) Joshua Quaß, Marvin Schrenk ( 55. Aidan Kheder Marza)
Obwohl die Niederlage wesentlich höher hätte ausfallen können, wäre es auch möglich gewesen, heute zumindest einen Punkt aus Wyhl zu entführen. Schon nach 6 Minuten gingen die Gastgeber in Führung, nachdem die Breisacher im eigenen Strafraum etwas die Übersicht verloren hatten und die Gastgeber dem Gestochere mit einem Tor ein Ende bereiteten. Kurz darauf tauchten die Münsterstädter einmal gefährlich vor dem Gästetor auf, den Schuss von Joshua Quaß konnte der Wyhler Torwart aber gerade noch um den Pfosten lenken. Danach war aber Schluß mit lustig. Im Minutentakt erspielten sich die Wyhler zum Teil hochkarätige Torchancen und unser Torhüter Adalbert Respondek zeigte ein ums andere Mal hervorragende Reflexe. Insbesondere ihm und dem einen oder anderen Defensivspieler war es zu verdanken, daß mit einem für uns höchst schmeichelhaften knappen Rückstand die Seiten gewechselt wurden.

Nach dem Wiederanpfiff setzten die Gastgeber ihr offensives Spiel fort, aber sie bissen sich am Breisacher Keeper weiterhin die Zähne aus. Etwas überraschend, aber zu unserer großen Freude, fiel dann in der 57. der Ausgleichstreffer. Marvin Schrenk passte von rechts pnktgenau in den Strafraum und Lukas Reichenbach ließ dem Wyhler Torhüter mit einem überlegten Schuss keine Abwehrmöglichkeit.

In der Folgezeit bekamen die Gäste das Spiel besser in den Griff, obwohl die Heimmannschaft vereinzelt immer noch gute Torchancen herausspielte. Ihr erneuter Führungstreffer in der 73. Minute durch einen Foulelfmeter resultierte aber aus einer etwas unglücklichen Abwehraktion eines Breisacher Akteurs.
Das bis dahin faire Spiel auf dem Wyhler Kunstrasen kippte in der Schlußphase, weil es der Schiri versäumte, auf beiden Seiten den einen oder anderen Spieler mit einer Gelben Karte zu disziplinieren. Seine „Großzügigkeit“ führte dazu, daß einige Akteure offensichtlich meinten, sie könnten machen, was sie wollen. Auch das war schade, denn damit ging auf beiden Seiten die Spielkultur verloren.
Unter dem Strich ein verdienter 2:1 Sieg für Wyhl, weil Breisach über weite Strecken des Spiels den enorm engagierten Gastgebern zu wenig entgegenzusetzen hatten.
Die Reserve hat ihr Spiel mit 1:0 verloren und mussten ihre erste Saisonniederlage einstecken.

Vorschau:

Samstag, 27.9.     17 Uhr:  SV Breisach II – SG Hecklingen III
Sonntag, 28.9.     11 Uhr:  SV Breisach – SG Hecklingen II

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …