Breisach Aktuell

Verbindung von Wein und Kultur im Focus

Erweiterung des Weingut „Rebschneckle“ mit Richtfest gefeiert. Foto: privat

Weingut Rebschneckle dehnt sich weiter aus mit Vinothek

Klein, aber fein das Weingut, einer Überraschungstüte gleich der neue Anbau, bei dem jetzt das Richtfest gefeiert wurde.
Der neue Trakt wird 150 Quadratmeter mehr an Grundfläche bieten. Der visuelle Kontakt zu Fasskeller und Halle deutet darauf hin, dass es sich um einen Erweiterungsbau handelt. Die neue Mitmachküche und die Vinothek mit 60 Quadratmetern stellen das Herzstück des Neubaus dar. Im Obergeschoss befinden sich Kreativräume, wie Klaus Labudde seine Büroräume bezeichnet. Kultur spielt jetzt schon eine tragende Rolle bei Gerda und Klaus Labudde. Alle vier Wochen findet ein offenes Singen mit unterschiedlichen Dirigentinnen  und Dirigenten statt. Das soll noch getoppt werden mit vermehrten kulturellen Veranstaltungen unterm Rebendach der neuen Vinothek, sie bietet beste Perspektiven dazu. Das Weingut selbst ist mit einem Hektar Grundfläche am Ihringer Fohrenberg  mit der Nutzfläche an der Vorderen Himmelburg nicht überdimensioniert. 5000 Flaschen werden jährlich ausschließlich selbst vermarktet. Eine Kostprobe aus der Welt der guten Tropfen gab es am Richtfest für die Anwesenden und die Zimmerleute auf dem Dach zur Alten Tradition des Richtspruchs. Wohl eher selten dabei: Die gelbe Flagge der Atomkraftgegner war neben dem Richtbaum angebracht. Labudde ist einst aus der Bielefelder Anti AKW Bewegung  in die Region gekommen. Die hiesigen Bürgerintiativen übten damals eine magische Anziehungskraft aus, wie er sagt. Über das „Herbsten“ kam er schließlich nach Ihringen. Ökologischer Weinbau ist das Resultat für die beiden einstigen Sozialpädagogen Gerda und Klaus Labudde. Wein und Kultur macht den beiden einfach Freude.
Freude wollen sie auch bewahren und ausbauen. Das Kerngeschäft, das im Jahr 1981 gegründete Lohnunternehmen für mobile Weinabfüllung im 200 km Wirkungskreis, wird auf Sohn Luca übertragen. Er ist als ausgebildeter Weinküfer mit dem Schliff regionaler Unternehmen geradezu dazu prädestiniert, die Flotte mit vier Mobilgerätschaften als tragende Stütze im badischen Weingeschäft zu leiten. Er bietet dabei Rationalisierung vor Ort bei den Winzern mit dem Abfüllvorgang in Flaschen, dem Etikettieren und dem Verpacken in Kartons. Das Weingut Rebschneckle ist ein Familienbetrieb par Excellence.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …