Markgräfler Bürgerblatt

Ural-Kosaken, Gemischter Chor Schweighof

Ural-Kosaken und Gemischter Chor Schweighof bei einem wahrhaft faszinierenden Konzerterlebnis. Foto: privat

Faszinierendes Konzert in der Pauluskirche

Badenweiler. Stehende Ovationen gab es für die Beiträge der Ural-Kosaken aus der Ukraine und dem Gemischten Chor Schweighof bei einem gemeinsamen Konzert.
Durch die derzeitige Krise in der Ukraine trat der Ural-Kosaken-Chor nur mit sieben Sängern auf, die jedoch stimmgewaltig mit sakralen Werken und alten russischen Weisen das Publikum faszinierten.
Jeder einzelne war auch als Solist überzeugend und spiegelte die Kosaken-Seele wider. Unter der Leitung von Vladimir Kozlovsky, erklangen zunächst geistliche Lieder (auf russisch) wie „Vater unser“ oder „Ruf zu Gott“, „Heilige Dreifaltigkeit“ oder ein Mönchsgebet aus dem 14. Jahrhundert. Im 2. Teil wurden russische Volkslieder wie „Wolgaschlepper“, „Abendlob“, „Heiliges Lied vom Baikalsee“ temperamentvoll und heiter vorgetragen. Jedes Lied ein musikalischer Hochgenuss, besonders „das Lied des Chores, die „Ural-Kosaken-Hymne“.
Eröffnet wurde das Konzert vom Gemischten Chor Schweighof unter der Leitung des 1. Vorsitzenden und derzeitigen Dirigenten Dirk Beckert mit dem altrussischen Kirchengesang „Tebje Pajom“, gefolgt vom Männerchor mit „Stille, stille nur mein Herz“. Nach der Pause überzeugte der Gemischte Chor einfühlsam und stimmgewaltig mit den lateinisch gesungenen Sakralgesängen „Cantate Domino“ und „Tollite Hostias – Singt dem Herrn ein Lied“ von Camille Saint-Saens.
Dem Aufruf des Chors Anfang des Jahres für Projektsänger für dieses Konzert waren zehn Sängerinnen und Sänger gefolgt, so dass der Chor mit rund 40 Personen hervorragend besetzt war.
Am Ende eines großartigen Konzerts mit dem Gemischten Chor Schweighof und dem Ural-Kosaken-Chor wurde „Ich bete an die Macht der Liebe“  zunächst auf deutsch vom Chor aus Schweighof gesungen. Die mitreißende Zugabe der Ural-Kosaken, „Kalinka“, hielt keinen mehr auf seinem Platz. (UK)

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …