Breisach Aktuell

„Unsere Mitarbeiter sind unser Kapital“

v.l. Hans-Peter Geppert ehrte Christian Kreutner für 25 Jahre, Christian Eggs und Daniel Kaiser für 20 Jahre sowie Simon Vogel für 10 Jahre Betriebszugehörigkeit

Elektro Geppert ehrt langjährige Mitarbeiter

Firmenchef Hans-Peter Geppert konnte in feierlichem Rahmen mehrere  seiner Mitarbeiter für ihre Betriebszugehörigkeit ehren.
Christian Kreutner ist seit 25 Jahren bei Elektro Geppert beschäftigt. Er wurde seinerzeit für den kaufmännischen Bereich eingestellt und ist heute zuständig für die Bereiche Einkauf und Großprojektabrechnung. Christian Eggs und Daniel Kaiser sind beide vor 20 Jahren als Auszubildende ins Unternehmen gekommen. Beide haben sich durch intensives und stetiges Weiterbilden zu Obermonteuren hochgearbeitet. Ihr fachkundiger Einsatz, mit Loyalität dem Unternehmen jederzeit zur Verfügung zu stehen, war sicher für die beiden Mitarbeiter der Erfolgsgarant. Simon Vogel wurde für 10 Jahre Betriebszugehörigkeit geehrt. Auch er symbolisiert ein klassisches Beispiel, wie man bei Elektro Geppert aufsteigen kann. Nach Beendigung der Ausbildung arbeitete er als Geselle. Sein großes Interesse am Beruf und Unternehmen veranlasste ihn, die Meisterschule zu absolvieren, die er 2015 mit Abschluss beenden konnte. Daraufhin ist der frische Meister zum Jungprojektleiter aufgestiegen. 75 Jahre Betriebszugehörigkeit bei 4 Mitarbeitern sind ein klares Bekenntnis zum Unternehmen und heute eine Seltenheit geworden.
Elektro Geppert wurde 1986 durch den Elektromeister und Firmeninhaber Hans-Peter Geppert gegründet und beschäftigt heute an der Firmenzentrale in der Hafenstraße 26 die stolze Zahl von über 60 Mitarbeitern. Das mittelständische Elektrounternehmen ist vorwiegend im Industrie- und Objektgeschäft tätig. Neben privaten und öffentlichen Auftraggebern gehören auch das Frauenhofer-Institut, das Max-Planck-Institut, Universitätsklinikum, die FWTM Freiburg, naheliegende Landkreise, Kommunen sowie das staatliche Hochbauamt mit mehreren Projekten oder auch der SC Freiburg zur Kundschaft. Da im Elektrohandwerk der Facharbeitermangel Einzug gehalten hat, ist Hans-Peter Geppert stetig bemüht, sich seinen Nachwuchs selbst heranzuziehen und somit gleichzeitig der Jugend eine Chance zu geben. Deshalb beschäftigt das Unternehmen zurzeit 18 Auszubildende. Geppert betont: “Insgesamt stellen wir uns täglich den unterschiedlichsten Herausforderungen dieser komplexen Branche und deshalb ist es für uns von größter Bedeutung, dass wir stolz auf unsere Mitarbeiter sein können. Wir befinden uns im 30. Geschäftsjahr und haben mittlerweile die beeindruckende Zahl von über 100 Auszubildenden in unserem Unternehmen ausgebildet. Davon sind rund 90 Prozent ins Unternehmen übernommen worden, wobei sich natürlich Einige dann später auch beruflich verändert haben. Die Gesamtzahl erfüllt uns aber grundsätzlich mit großem Stolz und ist uns für die Zukunft Ansporn und Verpflichtung, auf diesem eingeschlagenen Weg weiter zu arbeiten. Denn wie in allen Bereichen sind unsere Mitarbeiter unser Kapital und der Nachwuchs ist unsere Zukunft.“

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …