Markgräfler Bürgerblatt

Tunseler Karateka an der Fudokan Karate DM in Berlin

Die erfolgreiche Karate-Familie König. Foto: privat

Sieben Meistertitel gehen nach Bad Krozingen

Berlin/Bad Krozingen. Die Tunseler Karateka reisten zusammen mit 14 anderen Karateka aus dem südbadischen Raum zur Deutschen Fudokan Karate Meisterschaft nach Berlin. Gemessen wurde sich in den Karate Disziplinen Kata und Kata Team (Kampf gegen imaginäre Angreifer) sowie den Kumite (Kampf) Disziplinen Kihon Kumite, Kihon Ippon Kumite, Jiyu Ippon Kumite, Shobu Ippon Kumite, Enbu und Fuku Go.
Zuerst waren die Kinder und Jugendlichen an der Reihe. Pascal König holte sich im Kata und Jiju Ippon Kumite Wettbewerb gegen einen sehr starken Gegner jeweils die Goldmedaille und wurde Deutscher Meister, im Kihon Kumite erzielte er Silber. Valerie König, mit sechs Jahren die jüngste Teilnehmerin im gesamten Wettbewerb, erreichte gleich dreimal den 2. Platz und jeweils die Silbermedaille.
Dann ging es mit den Wettbewerben der Senioren und Veteranen 50+ weiter. Hier zeigte Antje Pfaff-König, 3. Dan, ihre langjährige Wettkampferfahrung in der Senioren Oberstufe und punktete mit viermal Gold im Kata und Kata Team, Shobu Ippon Kumite und Fuku Go Wettbewerb. Deutscher Meister im Kata Einzel Wettbewerb bei den Veteranen wurde Karl-Hans König. Mit insgesamt sieben Gold- und vier Silbermedaillen in der Tasche konnten die Tunseler Athleten die Heimreise antreten.
„Dies war für uns die mit Abstand erfolgreichste Meisterschaftsteilnahme aller Zeiten auf deutscher Ebene,“ freute sich Coach und Trainer Karl-Hans König
Info: www.budocenter.info.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …