Breisach Aktuell

Treffen der Kämmerer aus dem Landkreis in Breisach

Die geballte Finanzkompetenz des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald.

 

Der BKF ist der Berufsverband der kommunalen Fachbeamten. Der Vorsitzende des Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald Thomas Berninger, Kämmerer in Badenweiler, hat zur Jahreshauptversammlung nach Breisach eingeladen.
Für die knapp 40 Teilnehmer aus den Finanzverwaltungen war ein interessantes Programm zusammengestellt worden. Nach dem Grußwort der Stadt Breisach, in dem Bürgermeister-Stellvertreter Lothar Menges die Geschichte der Stadt kurzweilig präsentierte, schlossen sich informative Sachvorträge an. Den Anfang machte die LBS Baden-Württemberg, für die Rolf Ritter über die Möglichkeiten einer Finanzierung von Kommunalhaushalten und kommunalen Eigenbetrieben informierte. Es wurde anhand praktischer Beispiele aufgezeigt, dass diese Art der Finanzierung, auch beim aktuell historisch niedrigen Zinsniveau, durch die Möglichkeit einer langfristigen Finanzierung bis zu 30 Jahren eine interessante Alternative darstellt.
Die Diskussion über die Flüchtlingskosten beschäftigt die Kämmerer intensiv. Es wird auf kommunaler Ebene nach vielschichtigen Lösungen gesucht. Die eigenen Liegenschaften werden genutzt, es wird Wohnraum angemietet oder auch neu erbaut. Über die Möglichkeiten und Alternativen, dies im Haushalt der Kommune abzubilden, berichtete Günter Danksin, Stadtkämmerer aus Müllheim, mit einem sehr anschaulichen und ausführlichen Praxisbericht. Er stellte die Vor- und Nachteile einer Abwicklung innerhalb des Haushalts, in einem Eigenbetrieb oder über eine GmbH dar, über die sehr intensiv diskutiert wurde. Die Motivationen und Ausgangslagen sind sehr unterschiedlich, weshalb keine generelle Empfehlung gegeben werden konnte. Diese Entscheidung muss individuell vor Ort getroffen werden.
Beendet wurden die Sachvorträge durch Helmut Meng, Wirtschaftsprüfer von BWPartner. Das Umsatzsteuerrecht unterliegt einem permanenten Wandel, was auch auf die Finanzen der Kommunen direkte Auswirkungen hat. Seine Praxishinweise und Handlungsempfehlungen zur Umsatzsteuer bei öffentlich-rechtlichen Einrichtungen (z.B. Wasserversorgung) wurden deshalb aufmerksam verfolgt. Falsche Entscheidungen können spürbare Folgen haben. Herr Meng konnte aus seiner langen praktischen Erfahrung viele hilfreiche Tipps zur Steueroptimierung geben, die die Kämmerer in ihrem Tagesgeschäft zugunsten der Bürgerinnen und Bürger umsetzen können. Ebenso informativ wie kurzweilig war am Nachmittag die Stadtführung durch die Europastadt Breisach. Ein gelungener Abschluss eines schönen Tages für die Finanzfachleute aus den Städten und Gemeinden des Landkreises.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …