Breisach Aktuell

Theaterabende 2017

Bild zeigt eine Spielszene des Stückes aus dem Vorjahr. Bild: c by hs

Landjugend Merdingen

Wie jedes Jahr um den Jahreswechsel laufen bei der Landjugend Merdingen die Proben für ein neues turbulentes Theaterstück auf Hochtouren.
Auch dieses Mal möchte man den Besuchern wieder zwei kurzweilige Theaterabende mit viel Witz und Klamauk in gewohnter schauspielerischer Qualität bieten. In diesem Jahr wird das Lustspiel „Petri Heil und Waidmanns Dank“ von Bernd Gombold aufgeführt. Darin geht es – wie der Titel schon verrät – unter anderem ums Angeln und Jagen, vor allem aber geht es wieder einmal „drunter und drüber“.
Rudi vergisst alles um sich herum, wenn es um das sonntägliche Angeln, seiner großen Leidenschaft, geht. Wozu seiner Frau Gerda Geschenke für den Muttertag und Hochzeitstag machen? Fangfrische Fische sind doch Geschenk genug! Rudis lediger Bruder Hermann, der ebenfalls im Haushalt lebt und leidenschaftlicher Jäger ist, sieht das genauso. Jeder hat –gerecht verteilt – seine Aufgaben zu erfüllen. Die Einen sorgen für „den Braten, der auf den Tisch kommt“ und die Hausfrau hat dafür zu sorgen, dass alles zubereitet wird. Dass dann hinterher alles wieder aufgeräumt werden muss, ergibt sich für beide wie selbstverständlich aus der natürlichen Aufgabenteilung. Auch Sohn Simon, engagierter und begeisterter Fussballer, ist nicht besser, wenn es darum geht, die Mama, ohne sie zu fragen, in das Vereinsgeschehen mit einzubinden. Zuletzt ist da noch Tochter Tina, die eigentlich auf eigenen Füßen stehen will, aber doch ohne Mamas Unterstützung nicht leben kann.
Alle denken nur an sich und Gerda bleibt auf der Strecke. Sie müht sich von morgens bis abends ab, aber niemand dankt es ihr. Als sie irgendwann die Nase voll hat und die Koffer packt, ist zunächst das Unverständnis groß. Rudi und Hermann nutzen jedoch alsbald die Gunst der Stunde um auf „Freiersfüßen“ unterwegs das Nützliche mit dem Angenehmen verbinden zu wollen. Mit dem Auftauchen von zwei Italienerinnen, die Rudi und Hermann beim „Anglerausflug!“ kennenlernten, beginnt die turbulente Komödie in 3 Akten Fahrt aufzunehmen, denn auch Tochter Tina mit ihrem neuen Freund Harald und die Schwiegermutter sorgen für einigen Wirbel.
Dank spritziger Dialoge und kurioser Situationen können sich die Besucher auf einen amüsanten Abend freuen, an dem Lokalkolorit und Galgenhumor wie gewohnt nicht zu kurz kommen und viele Lacher und Pointen vorprogrammiert sind.
Aufgeführt wird das Stück am Freitag, 06.01.2017 und am Samstag, 07.01.2017 um 20.00 Uhr, Einlass ist jeweils um 19.00 Uhr, Karten können an der Abendkasse erworben werden. Selbstverständlich wird wie immer auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …