Markgräfler Bürgerblatt

TC Müllheim – Aufstieg in die Badenliga gelungen

Das „Meisterfoto“ (v.l.): Bertram Grimm, Marcel Iten, Dieter Sichler, Julius Benz, Manfred Strossner, Armin Hotz, Gerd Gerwig, Silvester Rissmann. Nicht auf dem Bild sind Michael Katlewski und Günther Ruf. Foto: privat

Müllheim. Im Vorjahr hatte sich die Herrenmannschaft 55 mit dem 3. Platz erfolgreich in der Regionalliga Südwest behauptet. Aufgrund des Weggangs zweier Spitzenspieler, wurde die Versetzung in die Badenliga, die nächst untere Klasse, beantragt. Laut Reglement muss jedoch bei einem freiwilligen Abstieg immer eine Spielklasse übersprungen werden, so dass der Tennisclub (TC) Müllheim in der Oberliga starten musste.
Mit dem neu hinzugekommenen Bertram Grimm aus Freiburg, war bereits nach den ersten paar Spielen abzusehen, dass man mehr als nur ein MItläufer sein würde. Auf den vorderen Positionen trafen Marcel Iten und Dieter Sichler zwar auf spielstarke Gegner, gingen aber zumeist als Sieger vom Platz. Bertram Grimm überzeugte durch sein konsequentes Topspin-Spiel, mit dem er seine Gegner weit hinter der Grundlinie förmlich festnagelte und damit das Spiel dominierte. Gerd Gerwig, bekannt für sein „schönes Spiel“, setzt lieber mal einen Ball ins Aus, als mit einem „Gurkenball“ den Punkt zu machen. Zwei sehr unterschiedliche Spielweisen, bei einer Gemeinsamkeit: Beide Spieler beendeten die Medenrunde ungeschlagen und legten die Basis für den sich abzeichnenden Aufstieg.
Fast immer erfolgreich war auch Spielführer Manfred Strossner, auf dessen variable Schläge sich die Gegner erst einstellten, wenn es zu spät war. Julius Benz punktete oft mit seinem gefürchteten Slice- Aufschlag und leistete somit einen wichtigen Beitrag zum Erfolg in den Doppelmatches. An dieser Stelle muss noch erwähnt werden, dass Dieter Sichler, der ja unter Experten nicht gerade als Doppelspezialist gilt, alle sechs Doppelmatches mit jeweils anderen Partnern siegreich gestaltete. Abgerundet wurde diese solide Mannschaftsleistung durch den gewinnbringenden Einsatz von Silvester Rissmann, Armin Hotz, Michael Katlewski und Günther Ruf. Ohne deren Hilfe wäre der Gewinn der Meisterschaft nicht möglich gewesen, ausdrücklich Dank an dieser stelle diesen Kollegen.
Trotz dieser bis dahin überzeugenden Mannschaftsleistung konnte sich der TC Müllheim auch am letzten Spieltag keine Niederlage leisten. Dementsprechend motiviert ging man  gegen Elztal/Ladhof ins Spiel: das Match wurde mit 6:3 gewonnen. Damit blieb der härteste Konkurrent aus Ettenheim auf Distanz und wir durften die Glückwünsche unserer Gegner zum Gewinn des Meistertitels entgegennehmen.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …