Markgräfler Bürgerblatt

Tag der Bürgerentscheide

Hohe Wahlbeteiligung in beiden Städten

Rolf Rubsamen, Geschäftsführer der Kur und Bäder GmbH Bad Krozingen. Foto: privat

Rolf Rubsamen, Geschäftsführer der Kur und Bäder GmbH Bad Krozingen. Foto: privat

Bad Krozingen/Freiburg. Zwei Bürgerentscheide an einem Tag in zwei dicht beieinanderliegenden Städten zu unterschiedlichen Bauvorhaben gibt es selten. In Freiburg ging es am 1. Februar um eine neue Fußball-Heimspielstätte für den Erstligisten Sportclub Freiburg, die Bad Krozinger wurden aufgerufen, über einen Kur- und Wellness-Hotel-Neubau im Kurpark abzustimmen.
In Freiburg gingen 46,5 Prozent der Wahlberechtigten an die Urne und stimmten mehrheitlich pro Stadion-Neubau. In Bad Krozingen war an den Wahlurnen nicht minder viel los, 43,5 Prozent der Wahlberechtigten gaben ihre Stimme ab. 33,3 Prozent votierten gegen den geplanten Neubau, was nicht bedeutet, dass die Wähler generell gegen ein in der Kurstadt Kur- und Wellness-Hotel der oberen bis höchsten Klasse entschieden haben. Im Gespräch ist das Terrain der Rheintalklinik; angedacht ist auch ein Hotel der obersten Klasse nahe beim ortansässigen Universitäts-Herz-Zentrum.
Rolf Rubsamen, Geschäftsführer der Kur und Bäder GmbH Bad Krozingen: „ Wir haben viele Ideen, viele Wünsche – aber niemand hat bisher die finanzielle Verantwortung definitiv übernommen. Wir reden mit allen Investoren, die Interesse haben sich in Bad Krozingen zu engagieren. Für ein Hotel bei der Rheintalklinik gibt es bisher noch keinen Investor, keinen Betreiber,“ und weiter: „Jeder Standort braucht sein eigenes, spezifisches Nutzungskonzept. Und am Ende ist eine Investition von 20 bis 25 Mio. Euro zur Realisierung nötig. Diese Summe hat niemand bisher verlässlich zugesagt.“(rs).

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …