Markgräfler Bürgerblatt

SWEG-Training für ältere Menschen

Tipps und Informationen für Senioren gab es beim „Omnibus-Training“ der SWEG in Neuenburg. Fotos: SWEG

Sicher im Bus auch mit Rollator

sweg_2
Neuenburg. Ob mit oder ohne Rollator – Busfahren ist für ältere Menschen nicht immer einfach. Deshalb bot die Südwestdeutsche Verkehrs-Aktiengesellschaft (SWEG) in Zusammenarbeit mit dem Seniorenrat Neuenburg Anfang Dezember  in Neuenburg ein Sicherheitstraining an.
„Darf ich den Knopf mit dem Rollstuhl-Symbol auch drücken?“, fragt die Rentnerin mit dem Rollator. „Natürlich“, lautet die Antwort, „dann weiß der Busfahrer, dass Sie mehr Zeit beim Aus- und Einsteigen benötigen.“ Diese Information war nicht das einzige Aha-Erlebnis, das die neun Senioren an der Bushaltestelle am Kreisgymnasium in Neuenburg hatten. Martin Behringer, Betriebsleiter des SWEG-Verkehrsbetriebs Markgräflerland, und Busfahrer Michael Sütterlin erläuterten den Teilnehmern das richtige Verhalten vor, während und nach einer Fahrt mit dem öffentlichen Verkehrsmittel Bus.
Verwiesen wurde unter anderem auf die Rollstuhlrampe. Die könne der Busfahrer oder eine andere hilfsbereite Person ausklappen, sodass Rollator-Benutzer bequem in den Bus fahren können. Auf der Fahrt sollten sich ältere Menschen am besten mit dem Rücken gegen die Fahrtrichtung setzen. „Das ist bei einer Bremsung sicherer“, erläuterte Behringer. Geht es ans Aussteigen, ist es sicherer, erst vom Platz aufzustehen, wenn der Bus angehalten hat. Ebenfalls wichtig: Menschen mit Rollator sollten rückwärts laufend aussteigen und den Rollator vor sich mitziehen
Die rund einstündige Veranstaltung kam bei den Teilnehmern sehr gut an. „Eigentlich war ich nur hier, weil mich meine Tochter geschickt hat, aber ich habe viele nützliche Tipps bekommen“, sagte die 79-jährige Regina Bross. „Wirklich sehr informativ“, lobte Peter Lewetz, Vorsitzender des Seniorenrates Neuenburg. Zufrieden zeigte sich auch Martin Behringer: „Die Teilnehmer fühlen sich nun sicherer, wenn sie den Bus benutzen.“

Tipps für ältere Menschen im Busverkehr

– Betätigen Sie vor dem Ein- und Aussteigen den Knopf mit dem Rollstuhlsymbol.

– Steigen Sie nicht beim Busfahrer, sondern in der mittleren Tür ein und aus.

– Informieren Sie den Busfahrer, wenn Sie die Rampe benötigen.

– Setzen Sie sich mit dem Rücken zur Fahrtrichtung und halten Sie sich gut fest.

– Stehen Sie erst auf, wenn der Bus an der Haltestelle angehalten hat.

– Steigen Sie mit dem Rollator rückwärtsgehend aus.

– Keine Angst vor schließenden Türen! Eine Automatik verhindert, dass Menschen eingeklemmt werden können.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …