Markgräfler Bürgerblatt

Steigende Mitgliederzahlen in Sportvereinen

Landessportverband Baden-Württemberg e. V :

Stuttgart. Zum Stichtag 1. Januar 2017 zählt der Landessportverband Baden-Württemberg e. V. 3.737.583 Mitglieder, die in 11.372 Vereinen organisiert sind. Dies entspricht einem Mitgliederzuwachs von 0,70 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und macht damit deutlich, was sich 2016 bereits in einem leichten Wachstum abgezeichnet hat: Der Vereinssport hat in unserer Gesellschaft noch lange nicht ausgedient. Jeder dritte Baden-Württemberger ist Mitglied eines Sportvereins.

Insbesondere die Altersgruppen der 0- bis 6-Jährigen sowie der 27- bis 40-Jährigen verbuchen einen starken Zuwachs. Die Zunahme bei den Jüngsten zeigt, dass Eltern bereits in einem frühen Stadium ihre Kinder in den baden-württembergischen Vereinen anmelden. Hier erlernen die Kinder nicht nur spielerisch koordinative und konditionelle Grundlagen, sondern kommen mit Gleichaltrigen in Kontakt und knüpfen erste soziale Bande. Vereine legen damit den Grundstein für eine spätere Eingliederung in unsere Gesellschaft.

Gleichzeitig macht der Anstieg der Mitgliederzahlen bei den 27- bis 40-Jährigen deutlich, dass auch hier Bedarf an geselligen Sportangeboten besteht. Der Sportsverein bietet mit seinem jeweiligen Sportangebot sowie der Möglichkeit Gleichgesinnte zu treffen eine gute Plattform dafür. Fit bleiben, soziales Miteinander erleben und sich einbringen – Wünsche, die Sportvereine bedienen.

Der VfB Stuttgart bleibt mit 48.126 Mitgliedern der größte Verein Baden-Württembergs vor dem SC Freiburg (11.489 Mitglieder) und dem VfL Sindelfingen (9.296 Mitglieder).

 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …