Markgräfler Bürgerblatt

Stadttunnel Freiburg

Grünes Licht für die Entwurfsplanung

Freiburg. Gute Nachrichten für den Stadttunnel Freiburg: Das baden-württembergische Verkehrsministerium hat die Freigabe für die so genannte Leistungsphase 3 erteilt. Bereits im Mai 2017 hatte das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) der Vorplanung zugestimmt und damit den Weg frei gemacht. Nun können die PlanerInnen des Regierungspräsidiums (RP) mit der Entwurfsplanung für das Projekt beginnen.

Gleichzeitig hat das RP Freiburg für das Land mit der Stadt Freiburg eine aktualisierte Vereinbarung über die Vorfinanzierung für die Planung des Stadttunnels abgeschlossen. Die von Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer und OB Dr. Dieter Salomon unterzeichnete Vereinbarung regelt die Modalitäten für die Finanzierung der Planung. Das Land übernimmt nun alle anfallenden Planungskosten. Die zuvor von der Stadt Freiburg erbrachten Mittel werden in Raten zurückfließen, sobald die Planungsphase abgeschlossen ist.

Regierungspräsidentin Schäfer: „Mit der Entwurfsplanung für den Stadttunnel schaffen wir sowohl die Grundlagen für das spätere Planfeststellungsverfahren als auch für die anstehende Bürgerbeteiligung. Hiermit rücken wir dem lang ersehnten Ziel, die Menschen in der Stadt dauerhaft vom Verkehr zu entlasten, ein großes Stück näher.“

Stadt und RP hatten bereits im Juli 2009 die Vorfinanzierung der Tunnelplanung vereinbart, um das Projekt für beide Tunnelröhren in den wichtigen „Vordringlichen Bedarf“ des neuen Bundesverkehrswegeplans 2030 zu bringen. Die Vorplanung startete im Juli 2011, die Stadt übernahm dabei rund fünf Mio. Euro der Planungskosten.

Im Rahmen der Entwurfsplanung werden zum einen die Planungen des Tunnels, der Portale und Rampen sowie der Baugruben vertieft. Zum anderen kommen auch erste Detailplanungen an die Reihe, die sich mit der Verlegung von Leitungen, dem Bauablauf, einem Umleitungskonzept für Verkehr und ÖPNV und einem Logistikkonzept befassen.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …