Markgräfler Bürgerblatt

Stabwechsel in der Krankenhaus-Apotheke

Peter Tussing (l.) – Chef-Apotheker im RKK-Klinikum, geht in Ruhestand. Rechts sein Nachfolger Ralf Grüninger. Foto: RKK

Ralf Grüninger folgt auf Peter Tussing

Freiburg. Peter Tussing (65), Chef- und Fachapotheker für klinische Pharmazie und Arzneimittelinformation im Freiburger St. Josefskrankenhaus, wurde nach 34 Jahren in den Ruhestand verabschiedet. Nachfolger ist der bisherige Stellvertreter Ralf Grüninger (47), der seit 2001 in der Apotheke des St. Josefskrankenhaus arbeitet.
Die Zentralapotheke des St. Josefskrankenhauses beliefert neben den Einrichtungen des RKK Klinikums fünfzehn weitere Klinken mit insgesamt 2.700 Betten in der Region Freiburg mit Arzneimitteln, Medikal-Produkten und Sonden-Nahrung, ebenso die Rettungsdienste, das Deutsches Rotes Kreuz, den Malteser Hilfsdienst und die DRF Luftrettung.
RKK Klinikum-Geschäftsführer Bernd Fey bedankte sich im Namen der Gesellschafter, der MitarbeiterInnen und aller verbunden Unternehmen für die großen Leistungen Tussings: „An Ihren Nachfolger übergeben Sie eine moderne und leistungsfähige Krankenhausapotheke, die sowohl in Bezug auf Ergebnisqualität als auch in Bezug Arbeitssicherheit auf modernstem Stand sind. Ich bin davon überzeugt, dass Herr Grüninger die Erfolgsgeschichte der Zentralapotheke fortschreiben wird.“
Peter Tussing war von 1987 bis 2003 auch Mitherausgeber der Quartals-Zeitschrift „Pharmascript“ sowie Mitglied der American Society of Hospital Pharmacists und im Bundesverband deutscher Krankenhausapotheker. 1999 erfolgte der Beitritt zur großen Einkaufsgemeinschaft von Kliniken, der AGKAMED, in der er wesentlich zum Aufbau des Kompetenzcenters Pharmazie mitwirkte. Ab 2005 leitete er das Center mit 45 Mitgliedsapotheken und einem Auftragsvolumen von 300 Mio Euro. Mit dem in 2013 erfolgten Neubau des Zentrallagers mit insgesamt 250 Palettenplätzen und dem neuen Wirtschaftshof ging ein lang gehegter Wunsch Tussing´s in Erfüllung. (rs.)

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …