Breisach Aktuell

Sportlerwahl

Sie haben alle hervorragende Leistungen erbracht und wurden in einer Feierstunde geehrt. Glückwunsch! Foto: BA

Sportlerwahl der Raiffeisenbank Kaiserstuhl eG und Breisach aktuell:

Leistung wird belohnt

Oberrotweil/Breisach. Wer in seinem Sport hervorragende Leistungen bringt, sei es bei Wettkämpfen oder in der Vereinsarbeit – der darf sich loben lassen. Breisach aktuell und die Raiffeisenbank Kaiserstuhl eG riefen daher zum zweiten Mal zur Sportlerwahl auf. Im November vergangenen Jahres wurden die durch unsere Leser vorgeschlagenen Sportler und Mannschaften vorgestellt. Die Abstimmung lief bis Anfang Januar. Nun wurden die Gewinner in einer kleinen Feierstunde in den Räumlichkeiten der Raiffeisenbank in Oberrotweil geehrt, durch das Programm führte auch in diesem Jahr wieder Sportmoderator und Bundesliga-Reporter Arne Bicker.

Ulrich Wild, Vorstand der Raiffeisenbank, begrüßte die nominierten Sportler sowie die Ehrengäste Bürgermeister Oliver Rein aus Breisach, Bürgermeister Benjamin Bohn aus Vogstburg und Bürgermeisterstellvertreter Dr. Oswald Prucker aus Merdingen Er unterstrich erneut die Einzigartigkeit dieser Sportlerwahl für die Region. Sie sei ein großartiges Format – um die unermüdliche Arbeit der Sportler zu würdigen und zu belohnen.

Vogtsburgs Bürgermeister Benjamin Bohn hob die wichtige gesellschaftliche Funktion der Sportvereine in den Gemeinden hervor, die im besten Sinne Gemeinschaft stiften und Plattformen für neue Bekanntschaften seien. Gerade auch in der heutigen Zeit seien die Sportvereine zum Beispiel bei der Integration der Zuwanderer nicht mehr wegzudenken.

Der erste Preis des Abends wurde in der Kategorie „SportlerIn des Jahres“ vergeben. In einem Kopf-an-Kopf-Rennen hatte sich Leichtathletin Kristina Magnier gegen ihre fünf männlichen Mitstreiter durchgesetzt. Zweiter wurde Finn Breitenfeld (Ruderer), auf den dritten Platz wählten die Leser Nico Bächle (Inline-Skater-Hockey). Leider nicht auf dem Treppchen aber nur ein Hauch von den Erstplatzierten entfernt Marius Werz vom Karate-Dojo Breisach, Leichtathlet Niklas Hitz und Kart-Fahrer Gabriel Streitmatter.  

Dann folgte die Königsdisziplin der Abstimmung: Die Kategorie „Mannschaft des Jahres“. In dieser gemischten Gruppe war die U16 des HC Merdingen nominiert, die „Diamonds“ (Ästhetische Gruppengymnastik, TV Breisach) und der Junioren Achter des Ruderverein Breisach. In der Folge des Online-Votings trugen schlussendlich die Ruderer die Siegestrophäe vom Feld. Den zweiten Platz erreichten die Diamonds, der dritte Platz ging an die Inline-Skater des HC Merdingen.

Wie es sich am Kaiserstuhl gehört, wurde nach der Preisverleihung angestoßen. Für die geladenen Gäste war es erfrischend, sportliche und sonstige Erfahrungen im persönlichen Gespräch austauschen zu können. Die durchweg positive Resonanz auf diese Sportlerwahl 2018 von „Breisach aktuell“ und der „Raiffeisenbank Kaiserstuhl eG“ spiegelte sich in Gesprächen wie auch in der hohen Online-Wahlbeteiligung sowie den Post- und Mailzusendungen wieder.

„Breisach aktuell‘ bedankt sich bei allen Beteiligten, besonders bei der Raiffeisenbank Kaiserstuhl eG und verspricht: Es wird auch 2019 wieder eine Sportlerwahl geben. (BA)

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …