Breisach Aktuell

Spende an die Sozialstation

François Loeb mit Karl-Anton Hanagarth bei der Spendenübergabe. Bild: BA

Rotary Club des Deux Brisach

Der Rotary Club des Deux Brisach – Regio Colmar-Freiburg ist einer der wenigen grenzüberschreitenden binationalen Rotary Clubs und unterstützt beidseits des Rheins soziale und kulturelle Projekte, widmet sich der europäischen Idee und  der Völkerverständigung.
Die wichtigste Aufgabe sieht der Rotary Club in der ideellen und materiellen Förderung deutsch/französischer Projekte in der Regio, um die deuitsch/französische Freundschaft zu pflegen. Jetzt übergab dessen derzeitiger Schweizer Präsident Francois Loeb am Clubabend eine 500 Euro Spende an die Sozialstation Kaiserstuhl-Tuniberg.

Der Erste Vorsitzende der Sozialstation, Karl-Anton Hanagarth nahm die Spende im Restaurant Kapuzinergarten auf dem Münsterberg in der Münsterstadt Breisach entgegen. Damit können wesentliche Aufgaben im sozialen Aufgabenbereich der Sozialstation weiter verfolgt werden. Hanagarth nannte einen neuen Aufgabenschwerpunkt des Vereins, in dem sich Caritas und Diakonie vollwertig vereinigt haben. Diese Spende dient dem Aufbau der neuen Tagespflege, zu dem ein spezielles Fahrzeug mit acht Sitzplätzen inclusive Hebewerk für Rollstuhlfahrer angeschafft werden soll. 40.000 Euro Ausgaben werden da bald verbucht werden, sagte Hanagarth. Diese Kostenrealisierung ist mit der Spende weiter in baldige Nähe gerückt. Ostern, das Fest der Freude, nannte Hanagarth dabei als frühestes Realisierungsdatum, ein Großteil der Kosten ist über Spenden bereits zusammengekommen, aber es fehlt trotzdem  immer noch ein stattlicher Betrag.
Bei einem Jahresbudget in Höhe von 2 Millionen Euro bleibt für dieses neue Fahrzeug trotzdem  nichts übrig. Der Fuhrpark mit 26 überwiegend betagten Fahrzeugen, die jährlich eine  Gesamtleistung von 305.000 Kilometern zu leisten haben und die Löhne der Schwestern und der Pfleger sind die großen Kostenfaktoren. Um gutes Personal zu bekommen, wird auch übertariflich entlohnt. Das schafft das gute Betriebsklima, das dann an die die Alten, Kranken und Menschen mit Handicap weitergegeben werden kann. Loeb zeigte sich sehr beeindruckt von Hanagarth‘s Worten und übergab die 500 Euro Spende des Rotary Clubs Spende in  die guten Hände der  Sozialstation.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …