Markgräfler Bürgerblatt

Spatenstich zurrt Standort fest

Spatenstich im Schneetreiben: Baubeginn für die Gewerbliche Schule in Bad Krozingen: (v.l.) Bürgermeister Volker Kieber, Landrätin Dorothea Störr-Ritter, Schulleiterin Christiane Seifert, Regierungsschuldirektor Martin Müller und die Vertreter der Baufirma und des Planungsbüros. Foto: Philipp

Gewerbliche Schule Bad Krozingen

Bad Krozingen. Mit dem symbolischen ersten Spatenstich ist am 18. Dezember die Bauphase der Gewerblichen Schule in Bad Krozingen eingeleitet worden. Die Kosten für das Projekt mit rund 3.300 m² Schulraumfläche für rund 500 SchülerInnen in der Trägerschaft des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald werden auf rund 14 Mio. Euro geschätzt. Der Unterrichtsbetrieb soll zum Schuljahr 2019/20 beginnen.

Die neue Schule übernimmt Teilbereiche der beruflichen Schulen in Müllheim, wo bereits 2008 ein Fehlbedarf an Räumlichkeiten festgestellt wurde. Nachdem Untersuchungen gezeigt hatten, dass dieser nicht durch Umbaumaßnahmen behoben werden kann, kam ein Neubau ins Gespräch, den Müllheim zunächst für sich reklamierte. Doch die Stadt habe damals kein geeignetes Grundstück anbieten können, erinnerte Landrätin Dorothea Störr-Ritter. Mit der Standortsuche habe man es sich nicht leicht gemacht. Letztendlich fand sich im Kreistag eine klare Mehrheit für Bad Krozingen.

Dass sich die Planungsphase so lange hinzog, lag auch daran, dass sich das Kultusministerium 2014 zunächst auf den Standort Müllheim festgelegt und den Antrag des Kreises für eine Verlagerung nach Bad Krozingen abgelehnt hatte. Erst nach einer Klage des Landkreises gegen das Land gegen den Ablehnungsbescheid und einem erneuten modifizierten Antrag stimmte das inzwischen mit Susanne Eisenmann neu besetzte Kultusministerium zu. Die Landrätin betonte, dass mit dem Wegzug von insgesamt neun Bildungsgängen den Beruflichen Schulen in Müllheim kein Nachteil entstehe.

Die neue Schule entsteht in direkter Nachbarschaft zum Bad Krozinger Kreisgymnasium an der südlichen Ortseinfahrt. Schulleiterin wird Christiane Seifert, die bisherige Leiterin der Kaufmännischen Schulen in Müllheim. Ihr Stellvertreter wird Dirk Bömicke.(dp)

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …