Breisach Aktuell

Spannende Regatta-Tage auf dem Rhein

Spannende Boots-Rennen auf dem Rhein-Kanal im Rahmen der Baden-Württembergischen Landesmeisterschaften. Foto: privat

Ruderlandesmeisterschaften in Breisach:

Mit Meldungen von insgesamt 43 Schulen und Vereinen mit 651 Ruderinnen und Ruderer in 503 Booten, ist dieses Meldeergebnis wie auch in 2016 eines der Besten, seit Bestehen der Landesmeisterschaft und den „Jugend trainiert für Olympia“- Wettkämpfen des Landes Baden-Württemberg, die vom 21. bis 23. Juli im südbadischen Breisach stattgefunden haben und unumstrittener Höhepunkt im Terminkalender des Landesruderverbandes Baden-Württemberg sind.
Hier werden nicht nur Landesmeister und Landessieger gekürt, es treffen auch viele Aktive fast aller Vereine aufeinander. Dass die Landesmeisterschaften in Breisach stattfinden ist mittlerweile fester Bestandteil der Planung und so wird Breisach auch im nächsten Jahr für die kurz „LM“ genannte Regatta wieder Gastgeber sein. „Es ist mittlerweile kaum vorstellbar, die Landesmeisterschaften für unsere Sportart nicht in Breisach auszutragen“, schrieb der LRVBW-Vorsitzende Uwe Gerstenmaier in seinem Grußwort.
Zu erwähnen ist, dass dieses Regattawochenende von einem außergewöhnlich heftigen Gewitter mit Sturmböen und monsunartigen Regengüssen gekennzeichnet war. Die anhaltende Heftigkeit des Sturms erforderte schnelles Handeln und eine Evakuierung der Sattelplätze. Dank der sehr rasch am Einsatzort eintreffenden Hilfskräfte aus Breisach und deren perfekten Koordination unter Leitung des Kreisbrandmeisters konnten die jungen SportlerInnen kurzfristig in Sicherheit gebracht werden. Etwa 90 der bereits angereisten Jugendlichen durften die Nacht in der zur Verfügung gestellten Stadthalle verbringen. „Unser herzlicher Dank gilt allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer vor Ort, besonders dem Technischen Hilfswerk, der Freiwilligen Feuerwehr, dem Deutschen Roten Kreuz, dem DLRG, dem Malteser Hilfsdienst sowie der Polizei und ganz besonders der Stadt Breisach und Herrn Bürgermeister Rein für den persönlichen Einsatz“, so der Vorstandsvorsitzende des Breisacher Rudervereins, Hendrik Erhard.
Nach dieser ersten stürmischen Nacht konnte die Regatta jedoch wie geplant fortgeführt werden. Breisacher Ruderer konnten als zweimalige Vizelandesmeister heimkehren, die Ruderinnen sogar dreimal als Vizelandessiegerinnen. Dazu gab es noch zwei sehr gute dritte Platzierungen.
Die insgesamt 15 Medaillengewinner können sich jetzt schon auf die Sportlerehrung der Stadt Breisach freuen. Herzliche Gratulation den GewinnerInnen: Justus Rath-Prazak, Pascal De Sainte Marie, Jakob Thoma, Finn Breitenfeld, Myriam Becker, Sofia Kappler, Lina Breitenfeld, Leon Offermann, Philipp Müller, Chiara Saccomando, Lilith Siebenhaar, Jule Zaha, Julian Beying sowie Claire Licht und Shannon Mays.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …