Markgräfler Bürgerblatt

Souveräner Heimsieg

Christian Müller, HG Müllheim/Neuenburg, Trikot rot im Zweikampf. (Foto privat)

Bezirksklasse Freiburg/Oberrhein – HG Herren gegen ESV Freiburg:
Müllheim/Neuenburg. Die HG-Herren empfingen den Tabellenvorletzten ESV Freiburg in der Zähringerhalle in Neuenburg. Als einer der direkten Konkurrenten im Abstiegskampf war klar, dass die zwei Punkte in Neuenburg bleiben mussten. Insbesondere nach der bitteren Auswärtsniederlage gegen die Landesligareserve des TuS Ringsheim, bei der man etliche Chancen vergeben hatte.
Der Start der HG in die Partie glückte vollkommen. Hinten wurde gut verteidigt und vorne wurden die Chancen genutzt. So stand es nach gut zehn Minuten 7:1 für die HG. Vor allem Christian Müller zeigte geballte Offensivkraft und ließ den Keeper des ESV häufiger verzweifeln. Nach einer Auszeit kamen die Gäste etwas besser ins Spiel, die HG verteidigte allerdings weiter konzentriert und erspielte sich gute Chancen im Angriff. So konnte man sich zur Halbzeit einen soliden Vorsprung zum 16:7 erspielen.
In Hälfte zwei erzielte man über Tempogegenstöße weiter einfache Tore. Dass man aus dem Schopfheim Spiel die richtigen Lehren gezogen hatte und sich solche Lerneffekte einstellen ist äußerst positiv. Denn die Führung wurde in Hälfte zwei weiter ausgebaut und man sicherte sich mit einen soliden 33:18 Heimsieg zwei sehr wichtige Punkte, die dringend gebraucht werden angesichts der schwierigen anstehenden Spiele gegen Kenzingen und die neu verstärkte HSG Freiburg 2. (md)

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …