Markgräfler Bürgerblatt

Sommerfest bot Spaß und Unterhaltung

„Hoher Besuch“ beim Sommerfest und dem „Tag der offenen Tür“ des Müllheimer Waldorfkindergartens: Bürgermeisterin Astrid Siemes-Knoblich und Bildungsdezernent Michael Kaszubski besuchten die Veranstaltung. Foto: privat

35-jährigen Bestehen des Waldorfkindergartens Markgräflerland:

Müllheim. Mit Musik, sommerlichen Spielen und Ponyreiten wurde beim Sommerfest mit „Tag der offenen Tür“ des Waldorfkindergartens Markgräflerland in Müllheims Badstraße für Groß und Klein allerhand geboten. Im Mittelpunkt stand die Feier zum 35-jährigen Bestehen des Waldorfkindergartens.

Zur Eröffnung des Sommerfestes gab es Kreistänze, die von jungen Musikern begleitet wurden. Anschließend gab es sommerliche Spiele für die Kinder und Ponyreiten. Ein Höhepunkt war die Aufführung des Puppenspiels „Schneeweißchen und Rosenrot“ und zum Abschluss gab es nochmals Musik mit Trompeten- und Posaunenklängen sowie dem gemeinsam gesungenen Lied „Geh aus mein Herz und suche Freud“.

Eltern und Erzieherinnen freuten sich über die Wertschätzung ihrer pädagogischen Arbeit durch die Stadt Müllheim, was durch den Besuch von Bürgermeisterin Astrid Siemes-Knoblich sowie des Müllheimer Bildungsdezernenten Michael Kaszubski anlässlich des 35-jährigen Bestehens der Einrichtung zum Ausdruck kam.

Veranstaltet wurde das Sommerfest von den Eltern und den Erzieherinnen des Kindergartens. Auch für Bewirtung hatten die Eltern mit einem bunten Buffet bestens gesorgt. Fazit aller Eltern, Kinder und Besucher: Es war wunderbares, großes Sommerfest! (AL)

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …