Markgräfler Bürgerblatt

Sieger Deutscher Industriepreis

Beate Daiger, Senator h.c. Gerhard Daiger mit dem Industriepreis. Foto. Jens Darré

Auszeichnung geht nach Bad Krozingen

Bad Krozingen. Mit seiner neuen Zahn-Matrize für einseitig tiefe Karies am Backenzahn holte Gerhard Daiger den Sieg in der Kategorie Medizintechnik beim Deutschen Industriepreis, für den sich mehr als 1200 Unternehmen beworben hatten.
Der aus Bad Krozingen stammende Gerhard R. Daiger überzeugte die Jury aus Professoren, Branchenexperten und Wissenschaftlern unter anderem aufgrund des technologischen, ökologischen und ökonomischen bzw. gesellschaftlichen Nutzwertes seiner Entwicklung. Die sogenannte Zahn-Matrize, eine Art Schalung die am Zahn festgespannt wird, ist bis zu 50-mal einsetzbar.
Über 1200 Unternehmen hatten sich in 14 Kategorien für den Industriepreis 2013 beworben. Aber auch Forschung und Entwicklung waren mit dabei. Bereits seit 2006 verleiht die „Huber Verlag für Neue Medien GmbH“ jährlich den Industriepreis an die besten und fortschrittlichsten Industrieunternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …