Markgräfler Bürgerblatt

Schulische und kulturelle Projekte unterstützt

Spendenempfänger und Lions-Vorstand im Bandoneon-Museum. Foto: Roland Hinderle

Lions Club Bad Krozingen-Staufen:

Bad Krozingen/Staufen. Kürzlich hat der der Lions Club Bad Krozingen-Staufen das Projekt „Vorbereitungsklasse für Flüchtlingskinder“ an der Heinrich-von-Landeck-Schule Bad Krozingen und das Bandoneon-Museum Staufen mit einer Geldspende wegen des Engagements bei der Förderung der Integration und sozialer Kompetenzen sowie der Bewahrung eines bedeutenden deutschen Kulturgutes bedacht.

Die Lehrkräfte Kyra Krauß von der Landeckschule und Anja Wißkirchen von dem Bildungsträger der Baden-Württembergischen Wirtschaft betreuen die Vorbereitungsklasse für Flüchtlingskinder mit derzeit zwölf Schülern im Alter von zehn bis 16 Jahren aus sieben Herkunftsländern. Schwerpunkte sind neben dem Erlernen der deutschen Sprache auch Gesundheitsförderung sowie Sucht- und Gewaltvorbeugung im Grundschulalter. Die Lehrkräfte an der Landeckschule setzen diesen Programminhalt schon über mehrere Jahre erfolgreich um, weshalb der Lions Club dies erneut mit einer Spende von 1.500 Euro bedacht hat.

Bei dem Bandoneon-Museum in Staufen handelt es sich um eine Sammlung von derzeit rund 100 Instrumenten in den Räumlichkeiten des Kapuzinerhofes, die in Deutschland, wenn nicht sogar weltweit einzigartig ist. Die gesamte Sammlung des Eigentümers Axel Steinhart umfasst inzwischen etwa 500 Bandoneon-Instrumente. Der Vorsitzende des Museumsvereins, Joachim Baar hat in diesem Zusammenhang ein Musikprojekt mit dem Faustgymnasium Staufen initiiert, wobei Schülerinnen und Schüler an das Bandoneon herangeführt werden sollen. Damit diesen bespielbare Instrumente zur Verfügung gestellt werden können, ist die Spende für die Bespielbarmachung von Instrumenten gedacht. (RH)

 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …