Markgräfler Bürgerblatt

Schmücken der Dorfbrunnen zu Pfingsten

Eine ehrwürdige Sitte ist auch das Schmücken der Brunnen zu Pfingsten. Zunächst werden die Brunnen gereinigt, dann mit grünen Zweigen geschmückt und oben auf dem Brunnen wird eine bunte Blumenkrone angebracht.
Zum Schmuck der Brunnen verwandte man fast immer Stechpalmen (Palmen); dass in Britzingen für den Brunnenschmuck Stechpalmen anstatt Tannenzweige verwendet wurden, hat den einfachen Hintergrund, dass das Vieh beim Tränken gerne die frischen Fichten- oder Tannenzweige gefressen hatte, die Stechpalmen aber gerne in Ruhe ließ.
Der hübsche Brauch, die Brunnen zu schmücken, geht auf germanischen Glauben zurück. In jedem Brunnen und in jeder Quelle wohnen gute Geister, die man achten und ehren muss.
(aus der Chronik der Gemeinde Britzingen von 1973; Foto: Ritter)

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …