Markgräfler Bürgerblatt

SC-Stadion im Wolfswinkel

Nils Schmid (SPD), stellvertretender Ministerpräsident, Finanz- und Wirtschaftsminister des Landes Baden-Württemberg (li.), und Freiburgs OB Dieter Salomon (Die Grünen) nach Unterzeichnung der Absichtserklärung. Bild: rs

Land will sich mit 16 Millionen Euro beteiligen

Freiburg.  Nachdem sich erhebliche Synergieeffekte für die 11. Fakultät der Universität Freiburg durch die Nutzung von Stadioneinrichtungen ergeben haben – zum Beispiel Nutzung der Stellplätze außerhalb der Heim-Spielzeiten – beabsichtigt das Land Baden-Württemberg sich mit 16 Mio. Euro an der Entwicklung der Infrastruktur (Straßenbau etc.) beim Bau des SC-Stadions im Wolfswinkel am Freiburger Flugfeld zu beteiligen.
„Mit der Entwicklung im Wolfswinkel ergeben sich städtebauliche Synergieeffekte für die Universitätsflächen. Die unmittelbare Nachbarschaft von Universitäts- und Stadionflächen und die daraus für das Land resultierenden Synergieeffekte machen die beabsichtigte Landesbeteiligung in Freiburg möglich,“ so Finanz- und Wirtschaftsminister Nils Schmid bei seinem Besuch im Freiburger Rathaus zur Unterzeichnung der gemeinsamen Absichtserklärung am 3.September, in der dieses Ziel bekräftigt und die Eckpunkte der Landesbeteiligung definiert werden. Auf der Basis der Erklärung werden möglichst bis Ende 2015 die Details geklärt und in einem Vertrag zwischen dem Land und der Stadt festgehalten. (rs.).

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …