Markgräfler Bürgerblatt

SC Mengen – Sommer-Boule-Turnier: Spaß und Spannung beim Boule-Turnier

Ganz genau wird gemessen – es geht um Zentimeter… Foto. Privat

Gar nicht so einfach: der rechte BouleWurf will gelernt sein! Foto: privat

Pünktlich um 16.30 Uhr begrüßten Hubert Hug, Leiter der Gesamtorganisation und Turnierleiter des Boule-Turniers des SC Mengen, Rainer Luithardt sowie der 1. Vorsitzende des SC-Mengen, Wolfgang Elmlinger, die zum Turnier angetretenen 54 Bouler und Boulerinnen.

Die SpielerInnen kamen zum Teil aus der Umgebung wie Feldkirch, Hartheim, Staufen, Bad-Krozingen und Freiburg, aber auch aus dem benachbartem Elsaß extra zum Turnier angereist. Unter den versierten Spieler hatten sich auch einige „Laien“ gemischt, so dass insgesamt 27 Spielpaare (Doublette lizenzfrei ) gebildet und vier Durchgänge gespielt werden konnten.

Nach zwei ausgelosten und gespielten Spiel- Gruppierungen konnten sich die SpielerInnen im Clubheim bei Wirtin Brigitte und ihren HelferInnen mit Kartoffelsalat und Schäufele sowie Getränke stärken. Seitens der Bouleabteilung wurde Cafe und ein reichhaltiges Kuchenbüffet angeboten.Nach der gemeinsamen Stärkung wurden die weiteren zwei geplanten Spieldurchgänge gespielt.

Nach dem diese Spielrunden mit je 50 Minuten Vorgabe gegen 21 Uhr beendet wurden, haben Helmut Fiand von der Vorstandschaft, sowie ORGA und Spielleitung von der Bouleabteilung die Platzierungen der Mannschaften SpielerInnen ausgewertet.

Die drei ersten Plätze wurden mit einem Überraschung-Präsent geehrt. Den1. Platz erreichte die Mannschaft Nadir & Franz aus Freiburg; 2. Platz Rita & Hansjörg aus Waltershofen und 3. Platz Felix & Rainer vom Bouleverein Mengen e.V. (DD)

 

 

BU1:

 

 

 

BU2:

 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …