Markgräfler Bürgerblatt

SC Freiburg stellt seine neuen Trikots vor

Patric Klandt (Tor), Karim Guédé und Pascal Stenzel (beide Mittelfeld) und der gesamte SC-Kader 2016 / 17 bei der Autogramm-Stunde in Rothaus. Foto: rs

Fußball-Fieber im Hochschwarzwald

Grafenhausen-Rothaus. Eine Fahrt in den Ortsteil Rothaus der Gemeinde Grafenhausen im Hochschwarzwald war vergangenen Samstag ein „Muss“ für große und kleine SC-Fans – und weit über 1.500 dürften es gewesen sein, die mit Bussen, in Pkws, mit dem Motor- und Fahrrad aus dem Umland, vom Bodensee und aus der Schweiz angereist kamen.
Bei herrlichstem Sommerwetter präsentierte der gesamte SC-Kader um Cheftrainer Christian Streich die neuen Heim- und Auswärtstrikots für die Erstliga-Fußballsaison 2016/17. Hock-, beziehungsweise Volksfeststimmung mit vielen Mitmachaktionen, vor allem für die kleineren Fans, machte sich auf dem weitläufigen Gelände vor dem Stammsitz der Badischen Staatsbrauerei Rothaus seit 1791 breit.
Die SC-Profis trugen bei der Autogrammstunde das rot-schwarze Heimtrikot, die Keeper in Gelb, mit dem Logo des neuen Hamburger Ausrüsters „hummel“ und dem gelben Schriftzug auf grünen Grund mit Bollenhut des Freiburger Hauptsponsors „Schwarzwaldmilch“. Das künftige Auswärtstrikot ist weiß, mit dickem schwarzem Senkrechtstreifen und den beiden Firmenemblemen auf der Brust. Das Ersatztrikot ist entsprechend grün und wurde bereits Anfang Juli im Schwarzwaldstadion in Freiburg vorgestellt. Selbstverständlich fehlt auf keinem der drei Trikot-Varianten das schwarz/weiße Wappen des SC.
Über 100 Meter lang war die nicht enden wollende Schlange der wartenden jungen wie alten Autogrammjäger jeglichen Geschlechts: Dies bedeutete schwerste Handarbeit für die SC-Akteure beim Schreiben ihrer Unterschriften. (rs.)

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …