Breisach Aktuell

Am Samstag kommt der Nikolaus und zaubert strahlende Kinderaugen!

Zahlreiche Veranstaltungen im Advent

Die Weihnachtsmärkte in Burkheim, Breisach und Ihringen haben am Wochenende wieder viele tausend Besucher angelockt. Noch bis zum Heiligen Abend können Sie sich bei verschiedenen vorweihnachtlichen Veranstaltungen auf Weihnachten einstimmen.

Der mittlerweile auf den Marktplatz etablierte Breisacher Weihnachtsmarkt war auch in diesem Jahr wieder ein stimmungsvolles Ereignis. Besonders die einheitlichen Marktstände rund um die von der Partnerstadt Neuf Brisach geschenkten Weihnachtstanne haben viel zur weihnachtlichen Atmosphäre beigetragen. Der Weihnachtsmarkt in der Burkheimer Mittelstadt ist mit seinen über 100 Marktständen, dem mittelalterlichen Spectaculum im Schlossgarten sowie das umfangreiche Rahmenprogramm für die Kinder, einer der größten aber ganz sicher auch einer der stimmungsvollsten Weihnachtsmärkte in der Region. Weit über 20.000 Besucher sind an den drei Tagen gekommen. Aussteller und das Organisationsteam des Gewerbevereins zeigten sich zufrieden. Es war eng auf dem Ihringer Rathausplatz. Der kleine aber feine Ihringer Weihnachtsmarkt lockt jedes Jahr mehr Besucher an. Ein Grund sind sicher die vielen individuell gestalteten Dekoartikel, die angeboten werden sowie das stimmungsvolle Programm im Rathaussaal.

Dauerweihnachtsmarkt auf dem Neutorplatz Der Dauerweihnachtsmarkt auf dem Breisacher Neutorplatz ist ein beliebter Treffpunkt für alle geworden. Er kann montags bis freitags von 16 bis 21 Uhr, samstags und sonntags jeweils von 11 bis 21 Uhr besucht werden. Der Dauerweihnachtsmarkt schließt am 23. Dezember. Die Marktbeschicker rund um die Initiatoren Iris und Paul Diodone bieten neben Glühwein und Punsch auch Herzhaftes, Flammenkuchen aus dem Holzofen und vieles mehr. Am 6. Dezember kommt um 17 Uhr der Nikolaus zu den Kindern und am 12. Dezember um 18 Uhr spielt der Bürgerliche Krankenverein. Am 6. sowie am 23. Dezember jeweils ab 19 Uhr heizt dann die Band „Cocktail“ richtig ein.

Adventsfenster Zum 11. Mal wird das Breisacher Adventsfenster veranstaltet. Eine gute Gelegenheit, sich zu treffen, weihnachtliche Lieder zu singen und eine Tasse Glühwein zu genießen. Die einzelnen Stationen wurden von uns bereits veröffentlicht. Der Erlös geht auch in diesem Jahr wieder an Menschen, die in Not geraten sind.

Breisacher „Weihnachtsmuseum“ Vom 05. bis 07. Dezember verwandelt sich das Museum für Stadtgeschichte in das „Breisacher Weihnachts-Museum“. Im festlich geschmückten Gebäude des Museums, dem Rheintor, einem der schönsten erhaltenen barocken Festungstore Europas, erwartet die Besucher ein kunsthandwerklicher Weihnachtsmarkt. Die Aussteller kommen überwiegend aus der Region. (Nähere Infos auf Seite 4). Geöffnet ist das „Breisacher Weihnachtsmuseum“ am Freitag von 14 bis 20 Uhr, am Samstag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei, es ist jedoch kein Fahrstuhl vorhanden, daher für Rollstuhl und Kinderwagen nicht geeignet.

Glühweinnacht im Badischen Winzerkeller Zur 5. Glühweinnacht lädt der Badische Winzerkeller am Samstag, 06. Dezember ab 19 Uhr in den Holzfasskeller ein. Dabei ist natürlich der „Winzerglühwein“ der Star des Abends. Stattfinden werden auch nächtliche Kellerführungen. Unterhalten werden sie von der Kapelle Gin Fizz. Der Eintritt ist frei. Das Ganze wird mit vielen kleinen kulinarischen Leckereien garniert. Für Gäste, die mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kommen möchten, fährt von 18.30 Uhr bis 0.30 Uhr ein kostenloser „Glühnacht- Bus“ ab Bahnhof- Breisach und mit mehreren Haltepunkten in Breisach zum Badischen Winzerkeller und zurück (Streckenplan im Internet).

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …