Markgräfler Bürgerblatt

„Rutschet e bizzeli z‘sämme!“

Neuenburgs Schutzpatron Sankt Nepomuk in nächster Nähe zur Feststraße. Foto: Amann

49. Neuenburger „Nepomukfescht 2017“ ein Publikumsrenner:

Neuenburg. Eines ist so sicher wie die Standfestigkeit des Neuenburger Rathausturms: Das Nepomukfest bleibt ein erstklassiger Repräsentant der Stadt weit in das Markgräflerland hinein. Und es wird in Neuenburg alles getan, damit dies so bleibt und es wird alles verhindert, was dem Ansehen dieses urig-gemütlichen Festes schaden könnte.

Die Neuenburger Bürger wissen um den Wert ihres Nepomukfestes, auch bei unterschiedlichen Meinungen der rund 20 beteiligten Vereine zu diesem oder jenem Detail – etwa der Preisgestaltung von „Speis und Trank“ der Lauben; kurz und gut, die positive Grundeinstellung zum Nepomukfest sitzt quasi in den Genen der Stadt.

Vor dem Nepomuk-Vergnügen 2017 gab es wieder eine Riesenportion an Arbeit. Viele, im besten Wortsinn „aktive“ Vereinsmitglieder, stellten „umesunscht“ über eine Feierabendwoche hinweg ihre historisch nachempfundenen Lauben „auf die Beine“ und das bei tropischen Hitzewallungen in den Tagen vor dem Festwochenende. Nun sind diese Lauben ja keine Legobausteine, die man eben mal schnell zusammen fügen kann, sondern es sind massiv konstruierte Gehäuseteile, die im Laufe der Jahre auch abnutzen, immer auch Schrammen und Defekte erleiden, die es zu reparieren und aufzupolieren gilt. Auch die kräftige Unterstützung des städtischen Betriebshofes Neuenburg gehört dazu. Die Betriebshofmannschaft ist zuständig für zahlreiche Aufbauten rund um das Fest und für die Sauberhaltung des Festgeländes und des Umfeldes. Die strikte Sicherheitspolitik von Gemeinde, Polizei und Security- Kräften hatte sich auch in diesem Jahr wieder bewährt. „Suff-Ludi un Rumpöbler“ bekamen keine nennenswerte Gelegenheit, die Festlaune zu beschädigen.

Und der Schutzpatron der Stadt am Rhein? Der heilige Nepomuk nickte am Festwochenende gewiss freundlich vom Himmel herab, so, als ob er fragen wollte: „Wie werden die Neuenburger den 50.Festgeburtstag im kommenden Jahr wohl feiern?“ Sicher mindestens ebenso ausgelassen und freundlich-freudig wie 2017.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …