Markgräfler Bürgerblatt

Rückrundenstart geglückt – SC weiter im Mittelfeld

Der ´Herzklopfen-Gegner´- weiß auf schwarz - der 1. FC Köln ist besiegt. Bild: rs

Freiburg. Der SC Freiburg hat nach dem Abendspiel am vergangenen Samstag gegen den HSV in Hamburg die 30-Punkte-mauer erreicht und konnte mit dem nach oben strebenden Bayer Leverkusen, die durch das bessere Torverhältnis (+4) Tabellenplatz acht belegen, gleichziehen. Der SC steht mit 30 Punkten auf Platz neun, Tordifferenz -8.
Der Start in die Rückrunde ist gelungen: gegen Hertha BSC ein 2:1 Heimsieg, bei den Borussen in Mönchengladbach eine 0:3 Niederlage, dann ging es gegen den 1. FC Köln: 2:1! Mit 29 Punkten wurde Tabellenplatz acht erfolgreich verteidigt. Peter Stöger – Trainer des 1. FC Köln, gratulierte nach dem Spiel „Der Sieg des SC Freiburg geht in Ordnung, es war ein intensives Spiel, der SC war ein Tick besser!“ Christian Streich in seiner gewohnten Art anerkennend: „Ja der Tick – Köln war gefährlich, die Mannschaft hat große Qualitäten, eine starke Mannschaft!“

 
Stark spielten die Breisgauer auch in Hamburg. Trotz zweimaligem Rückstand durch Aaron Hunt (15. Minute) und Michael Gregoritsch (57. Minute) gab die Streich-Elf nicht auf. Maximilian Philipp konnte, nach einer Kombination mit Janik Haberer, Maximilian Philipp über Nils Petersen und wieder zurück zu Philipp, in der 23. Minute zum 1:1 ausgleichen. Zur Freude der 2.000 der nach Hamburg gereisten SC-Fans gelang Vincenzo Grifo, nach einem Doppelpass mit Nils Petersen, in der 72. Minute erneut der Ausgleich zum 2:2. In der hektischen Schlussphase des Spiels zeigte Schiedsrichter Christian Dingert in der 88. Minute auf den Punkt vor dem SC-Tor. Der gefoulte Aaron Hunt trat selbst an, doch SC-Keeper Alexander Schwolow wehrte den flach geschossenen Ball ab. Er sicherte damit das verdiente 2:2 Unentschieden und einen wichtigen Punkt für seine Mannschaft.

 
Noch stehen 13 Spiele aus. Im nächsten Heimspiel, am Samstag, 25. Februar 15.30 Uhr, hat der SC den Tabellendritten Borussia Dortmund (37 Punkte) zu Gast, danach folgt die Reise nach Frankfurt zur Eintracht, mit 35. Punkten auf Platz fünf. (rs.)

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …