Stadtanzeiger Breisach

Ruderveranstaltung der Spitzenklasse

Breisach/ Susanne Rath-Prazak, Fotos BRV Erneut hat der Landesruderverband dem Breisacher Ruderverein eV („BRV“) die Ausrichtung der Baden-Württembergischen Meisterschaften und das Finale „Jugend trainiert für Olympia“ mit rund 600Artikel_LM_BRV P1060343
Teilnehmern in 83 Rennen, übertragen. „Ein kleines Jubiläum für den BRV, denn es sind die 10. Landesmeisterschaften in Breisach“ verkündete Sportvorstand Roland Fassnacht.

Laut Vorstandsvorsitzenden Hubertus von der Goltz, stand noch bis Mittwoch in den Sternen ob die Regatta überhaupt ausgetragen werden konnte. Denn langanhaltende Regenfälle in der Schweiz, sorgten für Hochwasser, starke Strömung und jede Menge gefährliches Treibgut. Doch die Naturgewalten hatten ein bisschen Einsicht mit dieser Sportausrichtung und so konnte diese pünktlich am Freitag mit „ Jugend trainiert für Olympia“ starten. Hier wurde aus dreizehn Schulmannschaften vom Bodensee bis Mannheim beim Landesentscheid, der Sieger ermittelt. Die Gewinner fahren nach Berlin, zur Teilnahme am Bundesfinale im September.

Mit viel Wind am Startpunkt 1000m und Nieselregen ging es in den 2. Wettkampftag.
Hier erreichten vom Breisacher Ruderverein Sarah von der Goltz, Marlene Eyfrig im Einer und Johannes Fröhlich und Justus Rath-Prazak im Zweier die Finalrennen. Sarah von der Goltz A-Juniorin und Marlene Eyfrig B-Juniorin erreichten jeweils den 5.Platz. Johannes Fröhlich und Justus Rath-Prazak konnten mit dem undankbaren 4. Platz im C-Junioren-Leichtgewicht-Zweier leider nicht am Siegersteg anlegen.
Ein großer Erfolg gab es am Nachmittag, in einem spannenden Finallauf errang sich der B-Juniorinnen-Vierer des BRV mit Laura Brenker, Marlene Eyfrig, Lea Wais, Katrin Brenker und Steuerfrau Maria Pouleau, den 2.Platz.

Am Sonntag hatte der Wettergott ein Einsehen und bei strahlendem Wetter konnte der 2.Wettkampftag ausgerichtet werden. Auch hier gab es wieder viele spannende Rennen und mit Alexander Alexander_Aichholz_3.Platz_Jungen-Einer_13_JahreAichholz im Jungen-Einer konnte der BRV einen weiteren erfolgreichen 3.Platz mit seiner noch jungen und im Aufbau befindlichen Rennmannschaft, verbuchen. Jakob Thoma vom BRV im Jungen-Einer musste sich leider mit Platz 5. zufrieden geben. Als besonderes Highlight für die Zuschauer und als großer Motivationsschub für die Teilnehmer, übernahmen die Athleten des Deutschland- Achters, der zur Zeit im Landes-Leistungszentrum Breisach zum Trainingslager zu Gast ist, einige Siegerehrungen und fanden sich spontan für Fotos und Autogramme im Zelt des Landes-Ruder-Verbands ein.

Und dann folgte schon der nächste Höhepunkt. Obwohl die Nachmittags- Rennen auf Grund von steigendem Hochwasser und immer stärker werdender Strömung um 2 Stunden vorverlegt werden mussten, fanden sich zahlreiche Zuschauer an der Regatta-Strecke zur Königsklasse, zum Finale des Herren-Achters am Sonntagnachmittag ein. Es traten erstmalig sechs Mannschaften gegeneinander an. Die anschließende Siegerehrung und Überreichung des Wanderpokals an den Karlsruher Ruderverein Wiking, der schon zum 10. Mal das Rennen gewann, übernahm Lothar Menges als Bürgermeisterstellvertreter und LRV-Präsident Uwe Gerstenmeier.

Regattaleiter Volker Zöllner war sichtlich zufrieden mit der großen Zahl an Teilnehmern, die auch in diesem Jahr für ein ganz besonderes Flair während der Meisterschaften an der Breisacher Regattastrecke gesorgt haben. „Die Vielzahl an Jugendlichen, die hier mit Begeisterung und Teamgeist ihre Rennen gefahren haben und die große Anzahl an Zuschauern entlang der Regatta-Strecke, macht uns als Veranstalter stolz und lässt uns erwarten, dass diese Meisterschaften auch zukünftig in Breisach ausgetragen werden!“ Sein ganz besonderes Lob gilt den vielen Helfern aus dem Verein, den Sponsoren und Gönnern, sowie der DLRG, dem Malteserhilfsdienst und dem Bauhof Breisach, die in unzähligen Stunden ihren Beitrag zum Gelingen der Meisterschaften geleistet haben.

Weitere Infos und Bilder unter
www.breisacher-ruderverein.de/
www.facebook.com/ruderverein?ref=hl

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …