Markgräfler Bürgerblatt

Regiobuslinie Bad Krozingen/Breisach

Minister Winfried Hermann überreicht Wolfgang Lederle (Landratsamt Breisgau Hochschwarzwald) und Bürgermeister Volker Kieber den Förderbescheid für die neu eingeführte Regiobuslinie zwischen Bad Krozingen und Breisach (v.l.). Foto: Stadt bad Krozingen

Minister Hermann überreicht Förderbescheid

Bad Krozingen. Bürgermeister Volker Kieber und Wolfgang Lederle, Fachbereichsleiter ÖPNV des Landratsamtes, bekamen kürzlich den Förderbescheid des Landes für die neue Regiobuslinie übergeben. Insgesamt fünf Regiobuslinien, darunter die neu eingeführte Linie zwischen Bad Krozingen und Breisach, werden nun bis 13. Dezember an den Start gehen. Der Bad Krozinger Gemeinderat sowie der Gemeinderat in Breisach hatten die Einführung der Regiobuslinie zwischen den zwei Gemeinden sowie die gemeinsame Finanzierung einstimmig beschlossen.
„Die neue Regiobuslinie bietet den Menschen eine Alternative für ihre tägliche Mobilität zur Schule, zur Arbeit oder in der Freizeit und ist durch die Verbindung zwischen dem Elsass, dem Rhein und dem Schwarzwald auch für Touristen sehr interessant,“ so Bürgermeister Volker Kieber. „Bad Krozingen ist das einzige Mittelzentrum, das keine beruflichen Schulen hat. Die Regiobuslinie ist nun eine gute Möglichkeit, nicht nur die technischen Gymnasien in Freiburg, sondern auch in Breisach besuchen zu können.“ Ebenso würden neben den Schulzentren auch die Kliniken, das Universitäts-Herzzentrum und die Vita Classica Therma künftig im Stundentakt angefahren.
Das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg hatte am 22. Mai das Förderprogramm „Regiobuslinien“ ausgeschrieben. Das Land übernimmt jeweils die Hälfte des entstehenden Betriebskostendefizits für Neueinrichtung oder Ausbau der Buslinien. Die vom Land geförderten Linien werden je nach Antragstellung in den kommenden drei bis fünf Jahren verkehren. „Danach können neue Anträge gestellt werden“ sagte der Minister. Insgesamt fördert das Land die Regiobuslinien mit rund fünf Mio. Euro. Die Linie zwischen Bad Krozingen und Breisach kostet jährlich 617.000 Euro, wobei das Land fünf Jahre lang die Buslinie mit 290.000 Euro pro Jahr fördern wird. Die jährlichen Kosten von 327.000 Euro teilen sich der Landkreis und die Gemeinden Bad Krozingen und Breisach zu gleichen Teilen. Bad Krozingen muss somit 81.750 Euro pro Jahr zahlen.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …