Markgräfler Bürgerblatt

Radsport – RSG Rosà Schallstadt e.V.

Der alte und der neue Vorsitzende: Gerhard Beck und Roland Stapf. Foto: privat

Führungswechsel: Roland Stapf löst Gerhard Beck ab

Schallstadt. Gerhard Beck begrüßte Ende Januar über 60 Radsportbegeisterte der RSG Rosà Schallstadt e.V. zur Jahreshauptversammlung.
In seinem Rechenschaftsbericht hielt Gerhard Beck nicht nur Rückschau auf 2015, sondern auf ein Vierteljahrhundert. Damals wurde die RSG Rosà Schallstadt e.V. zwischen Bozen und Trient aus der Taufe gehoben. In Schallstadts Partnergemeinde Rosà / Italien gibt es seither den Partnerverein, mit dem man auf das Engste verknüpft ist.
Gerhard Beck gab nunmehr nach einem Vierteljahrhundert die Leitung des Radsportvereins in jüngere Hände. Er freue sich, die Geschicke des Radsportvereins nunmehr in jüngere, bewährte Hände seines Nachfolgers Roland Stapf legen zu können. Stapf war bislang als Sportwart in der Führungsspitze des Radsportvereines. Er übernimmt einen Verein, der von seiner Mitgliederzahl und seiner Struktur bestens aufgestellt ist. In geheimer Wahl wurde Roland Stapf zum neuen Vorsitzenden gewählt. Zweiter Vorsitzender ist Ernst Burggraf, als Sportwart fungiert Peter Dittes.
Den Vorstand komplettieren Raimund Walsdorf (Kassenwart), Monika Spägele (Schriftführerin) sowie Anton Maiwald und Bernhard Wassmer (Beisitzer).
Der neugewählte Vorsitzende wagte einen Blick auf das vor uns liegende Jahr 2016. So solle es im April einen einwöchigen Radaufenthalt auf der Radsportinsel Mallorca geben. Ein weiteres Großerlebnis bilde ein Treffen mit den Radsportlern aus Rosà am Chiemsee. Außerdem auf dem Vereinsprogramm: eine großangelegte Etappenfahrt von Schallstadt nach Budapest.

Der neue Vorstand der RSG Rosà Schallstadt e.V. Foto: privat

Der neue Vorstand der RSG Rosà Schallstadt e.V. Foto: privat

 

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …