Markgräfler Bürgerblatt

Projektbeirat Rheintalbahn – Ein Grund zu feiern

Freude über den Beschluss des Projektbeirates in Bad Bellingen. Foto: Gemeinde Bad Bellingen

Bad Bellingen. Zufriedenheit im Kurort: Mit den Beschlüssen des Projektbeirates zum Ausbau der Rheintalbahn vom 26. Juni wurde die Kernforderung 6 , alle Güterzüge in den Katzenbergtunnel, nun endgültig besiegelt.
Dies sei, so Bürgermeister Dr. Christoph Hoffmann, für die Zukunft Bad Bellingens von entscheidender Bedeutung: „Unser Kurort hat somit Zukunft, denn nach den Berechnungen sollen zumindest im normalen Verkehr tagsüber 90 Prozent aller Güterzüge und nachts 100 Prozent aller Güterzüge durch den Tunnel fahren.“
Über zehn Jahre hat die Gemeinde und seine Bürger für diese Verbesserungen gekämpft: „So müssen wir uns heute ganz herzlich bedanken bei den Bürgerinitiativen der IG Bohr, den anderen Gemeinden entlang der Rheintalbahn von Basel bis Karlsruhe, die unser Anliegen gestützt haben, den Regionalverbänden und insbesondere beim ehemaligen Landrat Walter Schneider, dem ehemaligen ersten Landesbeamten Walter Holderried, der jetzigen Landrätin Marion Dammann und allen voran unserem Bundestagsabgeordneten Armin Schuster, der unentwegt gekämpft hat, die Rheintalbahn zu seinem Thema gemacht und den Projektbeirat als Lösungsinstrument eingeführt hat. Aber auch unsere Landtagsabgeordneten haben sich immer eingesetzt. Es ist geschafft, wir haben alles erreicht!“
Hoffmann bedauerte, dass die Nachbarkommunen Müllheim und Auggen aufgrund der Weigerung von Verkehrsminister Hermann nicht vollständig zu ihrem Ziel gekommen seien. Dennoch gab es auch für diesen Bereich im Projektbeirat Verbesserungen.

Teilen Sie jetzt diesen Beitrag! Unsere Sharing-Buttons stehen im Einklang mit dem deutschen Datenschutzrecht.

Das könnte Dich auch interessieren …